Profile

Cover photo
Christoph Bier
69 followers|33,823 views
AboutPostsPhotosVideosReviews

Stream

Christoph Bier

Shared publicly  - 
 
 
If a typeface is being used excessively, it doesn’t necessarily mean the typeface is good. It just means don’t use it.
1
Add a comment...

Christoph Bier

Shared publicly  - 
 
Haha.
 
Kurzmeldung (Tiere/Landwirtschaft) #GiraffeMarius  
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
Ich im ZDF-Morgenmagazin zu #Schulverpflegung . 
 ·  Translate
1
Add a comment...
 
 
Gesünder leben mit einem Ernährungskonzept, das auf die eigene Blutgruppe zugeschnitten ist? Darauf hoffen immer noch Menschen, die abspecken oder Krankheiten vorbeugen wollen. Das in Deutschland vor 17 Jahren erschienene Buch „4 Blutgruppen“ des US-amerikanischen Naturheilforschers Peter J. D’Adamo ist nach wie vor ein Verkaufsschlager. Weitere Autoren schwimmen in seinem Fahrwasser. Beweise für den Nutzen ihrer Ernährungsthesen fehlen aber weiterhin.

Dies wurde jetzt erneut durch eine aktuelle Übersichtsarbeit von Autoren des belgischen Roten Kreuzes belegt. Diese untersuchten, inwiefern Menschen ihr Risiko für Krankheiten senken und ihre Gesundheit verbessern können, wenn sie Diätvorgaben entsprechend ihrer Blutgruppe einhalten. Das Ergebnis ist ernüchternd: Bei der systematischen Suche in Literaturdatenbanken fand sich keine einzige Studie, die gesundheitliche Effekte von Blutgruppendiäten zeigte.

In der Blutgruppen-Diät ist jede Blutgruppe einer historischen Lebensweise zugeordnet. Menschen mit Blutgruppe 0 zählen zu den Jägern, die vor allem Fleisch benötigen sollen, Menschen mit Blutgruppe A zu den Landwirten, für die D’Adamo Vegetarismus empfiehlt. B-Typen seien Alles-Esser, die nur wenige Lebensmittel nicht vertragen. Und Menschen mit der Blutgruppe AB werden als die „Rätselhaften“ bezeichnet, für die wenig Fleisch, dafür aber Weizen- und Milchprodukte günstig seien. Sowohl die Einteilung als auch die darauf basierenden Ernährungsratschläge entbehren jeder Grundlage.

Wer sich wirklich gesund ernähren und langfristig überschüssige Pfunde loswerden möchte, muss nicht sklavisch Essanleitungen folgen. Wichtiger ist es, das Verhalten im Alltag zu ändern: Weniger Kalorien, mehr Bewegung. Beim Einkaufen und beim Essen unterwegs sollten Abnehmwillige versteckte Fette und Zucker erkennen und durch kalorienarme Alternativen ersetzen. Das heißt: Rosinenbrötchen statt Croissant, Schinken statt Salami, Räucherfisch statt Krabbensalat.

Mehr Infos zum Thema: www.test.de/Blutgruppendiaet-Mythos-ohne-Grundlage-4654369-0/ 
 ·  Translate
1
Hartmut Dürr's profile photo
 
Danke für den Hinweis.
 ·  Translate
Add a comment...
Have them in circles
69 people
Angela Schmidt's profile photo
Andreas Mayer's profile photo
Matthias Seibert's profile photo

Christoph Bier

Shared publicly  - 
1
Add a comment...

Christoph Bier

Shared publicly  - 
 
Kann mir jemand einen guten Bügelservice in Saarbrücken rund um St. Johann empfehlen? Die Hemden sollten von Hand gebügelt werden und absolut faltenfrei sein! Ich habe schon die Reinigung im Saarbasar und Picobello Textilpflege in der Talstraße probiert. Da bügele ich aber selbst besser … brauche aber wahrscheinlich auch viermal so lange ;-).
 ·  Translate
1
Add a comment...

Christoph Bier

Shared publicly  - 
 
 
Das Fachgespräch findet im Landesinstitut für Präventives Handeln (LPH), Raum 3, statt. Die Tagesordnung finden Sie unter dem angegebenen Link.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Christoph Bier

Shared publicly  - 
 
Männer essen anders. Frauen auch.
 ·  Translate
1
Add a comment...
People
Have them in circles
69 people
Angela Schmidt's profile photo
Andreas Mayer's profile photo
Matthias Seibert's profile photo
Work
Occupation
Diplom-Oecotrophologe (Uni), Leiter der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Saarland
Ich esse nicht gerne im Oishii, weil es mir dort viel zu laut und hektisch ist. Gelegentlich gehe ich trotzdem mit Freunden hin, die sich im Gegensatz zu mir dort durchaus wohl fühlen. Die Atmosphäre passt meiner Meinung nach nicht zum Preis, da sie aufgrund der Lautstärke und der Hektik eher an ein Fast-Food-Restaurant erinnert. Das Service-Personal macht auf mich immer einen überforderten Eindruck und hat es dementsprechend immer sehr eilig, was nicht selten unfreundlich auf mich wirkt. Das Essen schmeckt zwar ganz gut, aber Genuss hängt nicht nur vom Geschmack ab. Wann immer ich dort war, waren fast alle Tische besetzt; das Oishii erfreut sich also großer Beliebtheit – wie andere Restaurants, in denen ich mich nicht wohl fühle. Aber im Oishii entspricht das Preis-Leistungs-Verhältnis nicht meinen Bedürfnissen.
• • •
Food: GoodDecor: GoodService: Poor to fair
Public - a year ago
reviewed a year ago
1 review
Map
Map
Map