Profile

Cover photo
Christof Sorge
Works at WatchGuide
1,228 followers|480,529 views
AboutPostsCollectionsPhotosYouTubeReviews

Stream

Christof Sorge

Shared publicly  - 
 
 ·  Translate
Das sind die besten Serien von Netflix und Amazon Prime. Ich verrate euch jeweils meine Top 3 exklusiven Serien und Eigenproduktionen.
View original post
1
Add a comment...

Christof Sorge

Shared publicly  - 
 
EU-Rat vs EU-Parlament. Sind die gewählten Europavertreter dich tatsächlich näher am Volk als die gewählten Volksvertreter
 ·  Translate
 
Macht das weg 
 ·  Translate
Geht es nach der niederländischen Ratspräsidentschaft, müssten Inhalteanbieter genau prüfen, in welchem EU-Land ein Nutzer seinen Wohnsitz hat und wie die Rechtslage dort ist, bevor sie Content in einem anderen Mitgliedsstaat freigeben.
32 comments on original post
1
Add a comment...

Christof Sorge

Shared publicly  - 
 
 
Der Academy Award® nominierte Direktor Orlando von Einsiedel, J.J. Abrams, Bad Robot und Epic Digital haben sich mit Google und XPRIZE zusammen getan um "Moon Shot", eine Dokumentarserie rund um die Menschen, die am Google Lunar XPRIZE (http://lunar.xprize.org) teilnehmen, zu schaffen. Schaut euch jetzt die komplette Webserie an! 🌑🚀

YouTube
https://www.youtube.com/playlist?list=PLFr_CR2naq_GKR51V_l4ECL9iexYlo2-h

Google Play Filme
https://play.google.com/store/search?q=moon%20shot%20ep&c=movies
 ·  Translate
View original post
1
Add a comment...

Christof Sorge

Shared publicly  - 
 
 
Am Dienstag, 15.3., findet der nächste #Hangout zur Bundespräsidentenwahl 2016  von +Erich Nuler für +Tageszeitung Heute statt: Alexander Van der Bellen im Interview - Anmeldung hier: http://www.heute.at/news/politik/Video-Chat-mit-Alexander-van-der-Bellen;art23660,1265437 #bpwahl16   #bpwahl2016   #VanderBellen   #VdB  
 ·  Translate
8 comments on original post
1
Add a comment...

Christof Sorge

Shared publicly  - 
 
 
Totalverlust dank iCloud – Die eklatante Sicherheitslücke bei "Mein iPhone suchen" <icloud.com/find> – siehe bereits unter <plus.google.com/+NorbertRittel/posts/1755YbT1yFn> –
betrifft übrigens auch alle Mac-Nutzer, die sich bei der Einrichtung ihres Geräts von Apple dazu haben verleiten lassen, das Gerät an iCloud anzubinden und "Meinen Mac suchen" (standardmäßig angehakt!) ebenfalls zu aktivieren.

Auch hier reicht – auch mit aktivierter Bestätigung in zwei Schritten – allein das iCloud-Passwort des Nutzers, um den gesamten Inhalt des Geräts aus der Ferne zu zerstören. Der zweite Faktor in Form eines SMS- bzw. Push-Codes oder des Recovery Keys wird nicht abgefragt. Besonders dämlich, wo doch das obligatorische iPhone noch greifbar sein sollte, wenn der Mac mal geklaut wurde …

Besonders perfide dabei: Vor der Löschung fordert einen iCloud auf, noch einen 6-stelligen Sperrcode einzugeben, mit dem der Mac nach der Löschung entriegelt werden muss. Da es sich um ein Firmware-Passwort handelt, ist der Rechner dann auch noch Elektroschrott.

Ein unfassbarer Murks von einem Unternehmen, dessen Chef gerade versucht, in einem großen PR-Feldzug den Eindruck zu erwecken, als seien die Daten der Nutzer nirgends so sicher wie bei Apple. Wer dieses Marketing-Gelaber kritiklos glaubt, wird noch sein blaues Wunder erleben.

(Das hier ist übrigens ein Original-Screenshot von mir, mein Test-MacBook ist jetzt platt).

Bei der nun Neuinstallation von OS X über die Recovery fordert diese übrigens dann tatsächlich den zweiten Faktor an. Denn einfach so das kostenlose Betriebssystem neu herunterladen, das darf man den Nutzer ja nun wirklich nicht ohne strengste Sicherheitsprüfung erlauben!

Und um dem ganzen die Krone aufzusetzen, semmelt der ganze Vorgang auch noch komplett ab, wenn man statt des PIN-Codes den Recovery-Key eingeben will.
 ·  Translate
3 comments on original post
1
Add a comment...
Have him in circles
1,228 people
Dieter Bornemann's profile photo
Jürgen Stalzer's profile photo
Michaela Kampl's profile photo
Manfred Hallas's profile photo
Tim Gerbrecht's profile photo
Michael Pitty's profile photo
Josef Rozsnyai's profile photo
Sameer Mehta's profile photo
Peter Wastl's profile photo

Christof Sorge

Shared publicly  - 
 
Eine Sache noch zu gestern Abend, vor allem weil in den Kommentarspalten in diversen Foren und sozialen Netzwerken rechte Kampfposter die Aktion im Audimax verharmlosen wollen oder sogar noch super finden.
Für mich war das keine rechte Störaktion einer linken Veranstaltung, denn es war keine linke Veranstaltung, sondern ein gesellschaftskritisch Theaterstück und das Theater kritisch ist, gehört zu unserer Kultur.
Für mich war es ein terroristischer Akt, der sich von jenem im Bataclan nur dadurch unterschiedet, dass die Terroristen im Audimax (gottseidank) keine Waffen hatten und beherzte Menschen im Publikum sie hinausgedrängt haben.
Ich persönlich war wie gelähmt. Ich saß in der zweiten Reihe und alles ist genau vor meiner Nase passiert. Ich war geschockt und zittere immer noch ein wenig, wenn ich daran denke.
Umso mehr beeindruckt war ich von den Mitwirkenden des Stücks, als sie wieder auf die Bühne kamen, viele von ihnen sind traumatisierte Flüchtende. Ganz besonders die Kinder haben mir Mut gemacht und gleichzeitig habe ich mich geschämt, dass ich nicht sofort aufgesprungen bin und die Idioten von der Bühne geschmissen habe, aber ich konnte nicht, ich war wie gesagt gelähmt vor Schock.
Auch das Publikum hat mir Mut gemacht. Wir sind alle aufgestanden und haben minutenlang Standing Ovations gegeben. Die schweigende Mehrheit war nicht mehr still sondern laut.
Und wir, die solidarischen, friedliebenden, offenen, fröhlichen Menschen sind die Mehrheit.
Diese feigen Terroristen, egal ab identitär oder islamistisch, sind eine Minderheit, die versucht brutal und laut die Mehrheit zu brechen.
Das dürfen und werden wir nicht zulassen!
Darum müssen wir alle, die gesamte schweigende Mehrheit, aufhören still zu sein. Wir müssen aufstehen und klatschen für uns, für die Schwächsten unter uns, für die Freiheit, für die Menschlichkeit.
Und wir müssen der Politik, die der Nährboden für extreme, terroristische Randgruppen ist entgegentreten. In der Wahlurne, auf der Straße, im Alltag. Es ist gar nicht so schwer, oft hilft schon ein Lächeln, eine helfende Hand, ein Widerspruch oder ein lautes Klatschen.
 ·  Translate
1
Add a comment...

Christof Sorge

Shared publicly  - 
 
 
Die Wahrheit, nichts als die Wahrheit.

Ihr legt viel Wert auf wahrheitsgetreue Filme? Information is Beautiful hat Filme Szene für Szene auf ihren Wahrheitsgehalt untersucht: http://www.informationisbeautiful.net/visualizations/based-on-a-true-true-story/


Das dazugehörige Google Sheet mit allen noch so kleinen Details findet ihr hier, könnt euch eine Kopie machen und selber in die Daten abtauchen:
https://docs.google.com/spreadsheets/d/1sJDpzYH_sMYuYHqkmZeJGIq_TEXGDjboYdSoew7UjZ8/edit#gid=1961296402
 ·  Translate
2 comments on original post
2
1
Add a comment...

Christof Sorge

Shared publicly  - 
 
Musste mal Dampf ablassen
 ·  Translate
Mediatheken sind etwas Tolles, wenn der Livestream funktionieren würde. Warum man um Fußball zu schauen in die Graubereiche des Internets vordringen muss.
View original post
2
1
Add a comment...

Christof Sorge

Shared publicly  - 
1
Add a comment...

Christof Sorge

Shared publicly  - 
 
 
Kurz notiert: ihr mögt South Park und habt einen Fire TV oder einen Fire TV Stick? Dann empfehle ich euch einen Besuch bei Amazon, denn dort bekommt man frisch die South Park-App. Über die App bekommt ihr werbefinanziert die ersten 19 Staffeln South Park,…
 ·  Translate
Kurz notiert: ihr mögt South Park und habt einen Fire TV oder einen Fire TV Stick? Dann empfehle ich euch einen Besuch bei Amazon, denn ...
1 comment on original post
1
Add a comment...
Christof's Collections
People
Have him in circles
1,228 people
Dieter Bornemann's profile photo
Jürgen Stalzer's profile photo
Michaela Kampl's profile photo
Manfred Hallas's profile photo
Tim Gerbrecht's profile photo
Michael Pitty's profile photo
Josef Rozsnyai's profile photo
Sameer Mehta's profile photo
Peter Wastl's profile photo
Collections Christof is following
View all
Basic Information
Gender
Male
Apps with Google+ Sign-in
  • Stack
Story
Introduction
A LuBo, a n00b, a dreamer, a slacker, a nerd, an enthusiastic procrastinator and wannabe DJ (more a HDDJ)
Student of Media Studies in Vienna writing his thesis
Works for derStandard.at/Web and United Synergies

Work
Employment
  • WatchGuide
    Inhaber, 2015 - present
  • United Synergies
    Stopper, 2006 - 2014
  • derStandard.at
    Redakteur, 2011 - 2012
Sehr freundliche und hilfsbereite Mitarbeiter
Public - a year ago
reviewed a year ago
pachner webconsulting hat den Auftrag schnell und zur vollsten Zufriedenheit ausgeführt. Kann ich nur weiterempfehlen.
Public - a year ago
reviewed a year ago
Nice hostel at the silent Mourne Mountains. Ideal for hiking and if you need some time to relax.
Public - 2 years ago
reviewed 2 years ago
Absolut geniale Location für Feste jeder Art. Sollte man mal erlebt haben
Public - 2 years ago
reviewed 2 years ago
12 reviews
Map
Map
Map
Schöner Gastgarten, nette Kellner, gutes Essen, moderate Preise, was braucht man mehr
Public - a year ago
reviewed a year ago
Wiens größtes Ein-Saal-Kino mit gutem Filmprogramm. Für Cinasten und Retro-Fans ideal.
Public - 2 years ago
reviewed 2 years ago
Wirklich sehr gutes Eis, mit außergewöhnlichen Sorten wie Raffaello, Torrone oder Schwarze Ribisel.
Quality: ExcellentAppeal: ExcellentService: Very Good
Public - 2 years ago
reviewed 2 years ago