Profile

Cover photo
Christian Werner
Lives in Dresden
11,738 followers|832,699 views
AboutPostsPhotosYouTube+1'sReviews

Stream

Christian Werner

Shared publicly  - 
 
The linear bearings for my next pet project have arrived.
This will become a low-cost CoreXY 3D printer. 
If my reasoning proves correct, it should be easy to scale, simple to build (no extrusion profiles), and quite quick.
5
Tim Sills's profile photoChristian Werner's profile photo
4 comments
 
If I'd been in a hurry, I'd ordered some extra bearings (cheap bearings are quite often faulty).
Regarding the shafts and rods, I took a closer look at the sellers reputation before ordering. So I was relatively sure that I'd receive them in proper condition.
Add a comment...

Christian Werner

Questions/Help  - 
 
I'm planning to build a CoreXY printer, and I'm having problems finding the 'perfect' low cost printable extruder. Can you find me help me find the one that matches the following criteria?
-Bowden: to keep the weight of the print head low
-Geared: to apply enough pressure for smaller nozzles even with small or TMC2100 powered steppers
-Ergonomic: quick filament release is a big wish
-Economical: 3d printable if possible, not too exotic parts, vanilla NEMA 17, ideally Open Source 

It's supposed to feed a E3D v6 1.75mm 24V hotend (which comes with 4mm PTFE tubing).
What would be your take?
1
1
Jeff DeMaagd's profile photoRyan Carlyle's profile photoDon Moss's profile photofaizunnisa 2016's profile photo
19 comments
 
I had been using an airtripper with a Kysan 1120490 and a mk7 drive for about 18 months. Never had an issue with lack of torque driving 1.75mm filament into a .35mm nozzle with the motor current set at 1Amp.
I recently designed my own extruder based on the airtripper that is a lot easier to change filament. (I reckon it looks nicer too ;))
I had planned on moving to a mk8 drive but that will require a slight change in the design to allow for the different position of the filament from the centre of the drive shaft.
It's a shame that I can't post photos in the comments.
Let me know if you are interested in trying it out.
Your only outlay will be for the fixing hardware, a 608 bearing,  a 623 bearing, a couple of springs and a 4mm push-fit for the bowden tube.
Add a comment...

Christian Werner

Shared publicly  - 
 
First I thought #batteriser  would be a great thing.
But it turns out that the claims tied to it (800% battery capacity increase) are vastly exagerated.
Dave from +EEVblog explains: https://www.youtube.com/watch?v=4iEshd6izgk
Basically it seems you could use it to get a bit usable power out of used up batteries on some devices, but with full batteries you might actually lose power on most devices.
Now, from my viewpoint it seems there's little point in not just using rechargeable batteries instead in the first place..
2
Add a comment...

Christian Werner

Shared publicly  - 
 
Jaja, der "Rechts"staat Deutschland seufz:
 ·  Translate
 
Der NSU-Prozess – und täglich grüßt das Murmeltier

Der Prozess gegen die neofaschistische Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“ jährt sich diese Tage zum ersten Mal, eine gute Zeit mal einen kurzen Zwischenstand zu skizzieren. Es fällt schwer etwas zu diesem in seiner Absurdität einmaligen Prozess zu schreiben. Hätte die Staatsanwaltschaft sich zu Beginn einfach geweigert den Fall zu bearbeiten und alle Angeklagten frei gesprochen – es wäre ehrlicher gewesen als diese Farce abzuziehen.

Doch immer der Reihe nach. Die NSU-Morde waren eine deutschlandweite Mordserie an Männern mit Migrationshintergrund, die in den Jahren 2000 bis 2006 in verschiedenen Großstädten Deutschlands aus völkisch-rassistischen Motiven verübt wurde. Die Opfer waren acht türkischstämmige und ein griechischer Kleinunternehmer, der erste bekannte Mord ereignete sich am 9. September 2000, der letzte am 6. April 2006. 11 Jahre lang stritten Behörden einen fremdenfeindlichen Hintergrund ab und erklärten die „Döner-Morde“ abwechselnd mit Rivalitäten innerhalb der türkischen Szene, Verbindungen ins Rauschgiftmilieu oder zu der Mafia.

Im November 2011 wurde dann in den Trümmern einer ausgebrannten Wohnung in Zwickau, die lange gesuchten Tatwaffe in allen 9 Morden sowie eine mehrfach vervielfältigte DVD, die als eine Art Bekennervideo in zynischer Weise die Mordserie belegt, gefunden. Von nun an konnte nicht mehr geleugnet werden das eine neofaschistische Terrorzelle die Morde begangen hatte.

Unter Mordverdacht in allen 9 Fällen stehen die Neonazis Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe. Außerdem wird ihnen zur Last gelegt im Januar 2001 einen Sprengstoffanschlag in Köln, im Juni 2004 ein Nagelbombenattentat ebenfalls in Köln und im April 2007 den Mord an der Polizeibeamtin Michèle Kiesewetter verübt zu haben.

Praktischerweise wurden Mundlos und Böhnhardt am 4. November 2011 in Eisenach tot aufgefunden, Beate Zschäpe stellte sich am 8. November 2011 der Polizei. Später kam heraus das Zschäpe, bevor sie die Wohnung in Zwickau in Brand setzte, einen Anruf von einem Mobiltelefon das auf das sächsische Innenministerium zugelassen war bekam. Das sächsische Innenministerium sagte eine umfassende Aufklärung zu, blieb jedoch bisher eine Antwort schuldig.

Die nun beginnenden Ermittlungen waren von einer Unzahl an „Pannen“ überschattet, so wurde bekannt das bei einem der Morde ein Mitarbeiter des Verfassungsschutzes am Tatort war, bei seiner Vernehmung erklärte der Mann ihm sei weder der Mord noch die Leiche (über die er steigen musste um das Internetcafe wieder zu verlassen) aufgefallen. Die Ermittlungen wurden jedoch mangels Tatverdachts eingestellt …

Auch kam heraus das Ermittler bereits 1998 bei einer Hausdurchsuchung von sieben Wohnungen in Jena-Burgau fünf fertige Rohrbomben, mehrere Kilogramm TNT-Sprengstoff und zwei umfassende Adressenlisten, von denen eine den Namen und die Telefonnummer von Mundlos enthielt fanden. Zudem wurden in einer der Wohnungen 91 an Mundlos adressierte Briefe gefunden. Bis zum Jahr 2011 wurden die Listen und Briefe in einer Thüringer Asservatenkammer gelagert, ohne dass diese Informationen weitergegeben wurden.

Außerdem wurden im Vorfeld und während der Prozess schon lief durch verschiedenen Landesämter des Verfassungsschutzes exzessiv Unterlagen vernichtet (http://de.wikipedia.org/wiki/NSU-Morde#Akten-.2C_Datenvernichtung_und_Ermittlungspannen), und das obwohl der Verfassungsschutz dem Untersuchungsausschuss gar keinen zugriff auf das eigene Archiv gewährt: Der VS entscheidet, welche Unterlagen für die Aufklärung relevant sind und übergibt diese dann der Bundesregierung. Diese prüft die Unterlagen erneut auf Wichtigkeit, und leitet dann die gekürzten Dokumente an den Untersuchungsausschuss weiter. Wie diese dann aussehen wurde bereits mehrfach in verschiedenen Medien gezeigt: Es handelt sich um Dokumente in denen alles außer Nebensätzen und Anreden geschwärzt sind.

Zusätzlich zu der Aktenvernichtung begannen die wenigen Zeugen zu sterben. Den Anfang machte der ehemalige Neonazi Florian H., der nach eigenen Angaben die Information besaß, dass eine rechtsextreme Organisation namens „Neoschutzstaffel“ in den Mord an der Polizistin Michèle Kiesewetter vom April 2007 verwickelt sei. Diese Information passte jedoch überhaupt nicht zu den Ergebnissen des Generalbundesanwalts, nachdem ausschließlich der NSU für den Mord an Kiesewetter verantwortlich war. Wenige Stunden vor einer erneuten Vernehmung durch das Landeskriminalamt, am Morgen des 16. September 2013, beginn der 21-jährige „Selbstmord“ - indem er sich in seinem Auto bei lebendigem Leib verbrannte. Bei der anschließenden Untersuchung des Fahrzeuges „übersahen“ die Beamten einige Kleinigkeiten im Auto: eine Machete, eine Pistole, ein Feuerzeug, zwei Mobiltelefone, der Deckel eines Tankkanisters sowie Tablettenhüllen des Schmerzmittels Buscopan.

Ein halbes Jahr nach Florian H. starb im ostwestfälischen Paderborn der frühere Rechtsextreme Thomas R., der unter dem Decknamen "Corelli" für den Bundesverfassungsschutz arbeitete. Er soll Kontakt zum NSU-Mitglied Uwe Mundlos gepflegt und seinen Quellenführern lange vor der Enttarnung der Gruppe eine CD mit der Aufschrift NSU übergeben haben. Der 39-jährige Thomas R. starb spontan an einer „ bisher nicht bemerkten Diabeteserkrankung „.

Die letzte Zeugin, die ehemalige Freundin von Florian H., starb vergangenen Samstag an einer Lungenembolie. Wie es in einer Mitteilung der Polizei nun heißt, hatte sich die junge Frau in der vergangenen Woche bei einem leichten Motorradunfall eine Prellung am Knie zugezogen. Zwar sei die Frau mehrfach ärztlich behandelt worden (u.a. mit zwei Thrombosevorsorgen), dennoch "_dürfte sich aus dem unfallbedingten Hämatom im Knie ein Thrombus gelöst und letztlich die Embolie verursacht haben_". Die 20-Jährige hatte vorher erklärt, das sie sich bedroht fühle.

Alles in allem bietet dieser Artikel nur einen kurzen Überblick über die Geschehnisse rund um den NSU-Prozess, die Gesamtheit der Rechtsbrüche, Lügen, Vertuschungen, Falschaussagen und „Pannen“ würde den Rahmen sprengen, nicht umsonst sind bereits mehrere Bücher erschienen die sich damit beschäftigen.

So bleibt nur abzuwarten wann denn das Urteil verkündet wird: Der NSU bestand ausschließlich aus drei Personen, von denen zwei leider tot sind. Eine Verbindung zum VS oder zu anderen staatlichen Organen besteht nicht, von weiteren Ermittlungen wird abgesehen. Denn das das Urteil so ausfallen wird, daran habe zumindest ich keinerlei Zweifel. Bleibt nur die Frage wie viele an dem Prozess Beteiligte bis dahin noch sterben … an zufälligen Unfällen, natürlich.


Quellen:

http://blog.zeit.de/nsu-prozess-blog/2015/03/30/der-zufall-geht-um/

http://www.nsu-watch.info/

https://www.tagesschau.de/inland/rechtsextrememordserie104.html

https://plus.google.com/114900535058521324960/posts/eCFFfQ4RZr4

http://de.wikipedia.org/wiki/NSU-Morde

http://www.migazin.de/2014/04/17/nsu-das-zeugensterben-geht-weiter/

http://friedensblick.de/3742/die-vernichtung-der-nsu-akten-ein-ueberblick/

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-untersuchungsausschuss-neue-beweismittel-zum-fall-florian-h-a-1024280.html

http://www.swr.de/blog/terrorismus/termine-und-zeugen-im-nsu-prozess/

http://www.taz.de/!145956/

#nsu #nsuprozess #zeugensterben #brd #faschismus #mord  
 ·  Translate
1
Add a comment...

Christian Werner

Shared publicly  - 
 
Fun with #Pegida, +gBeam-style.
15
3
Robert Friese's profile photoNora enceladus42's profile photo
Add a comment...

Christian Werner

Shared publicly  - 
 
3d hubs extended their university student giveaway offer.
If you're a university student (and don't already have), head over to 
http://www.3dhubs.com/students and claim your free $25 3d printing voucher.
As fas as I can see, universities of all countries are supported, and there are no strings attached.
I think that's pretty generous of +3D Hubs so don't miss it.
And of course you're invited to spend your credit with my Hub :)
http://www.3dhubs.com/dresden/hubs/universalist
#3dprinting  
2
3D Hubs's profile photo
3D Hubs
 
Thanks for sharing, +Christian Werner !
Add a comment...

Christian Werner

Shared publicly  - 
 
 
Finally got around to redesigning my froggy doll - this the test print. He now has movable eyes and jointed fingers. He can also stand by himself.
Now to print him in better filament and write up assembly documentation. Then I'll publish him.
7
1
Shane Steigman's profile photo
Add a comment...

Christian Werner

Shared publicly  - 
 
Is your 3D printer too loud?
I've replaced the stepper drivers of my Ultimaker Original 3D printer with TMC2100 SilentStepSticks, making it much more silent.
It's clearly one of the greatest upgrades you can give your printer, and they are not even expensive (at €10 per piece).

What's the difference? Hear for yourself: https://www.youtube.com/playlist?list=PLhvDPsydoXWijsYrxydBrp5Uyhir-_4n4

Installing them took some time, but they've been working flawlessly  ever since (about two months now). I totally recommend them, check them out: https://github.com/watterott/SilentStepStick
1
Christian Werner's profile photoReed Arnold (Roobotics)'s profile photoUnbekannter Fehler's profile photo
4 comments
 
Hast du n 3d printer? ^^
 ·  Translate
Add a comment...

Christian Werner

Shared publicly  - 
 
 
"Weitgehend unbeobachtet von der längst spärlich vorhandenen Presse kam es am 30. März am Rande der Gegenproteste zum wöchentlichen Legida-Aufmarsch zu einer beachtenswerten Aktion Baden-Würtembergischer Polizeibeamter. In einer offensichtlich gut geplanten Aktion fanden sich Teile einer Hundertschaft der Einsatzpolizei zu einer kleinen Kundgebung in einer Pause am Grimmaischen Steinweg auf der Höhe der Grassiapotheke zusammen."
 ·  Translate
1
Add a comment...

Christian Werner

Shared publicly  - 
 
We did it before Varoufakis ^^ #varoufake
 
Sticking the middle finger with a 3d printed  #GuerillaBeam  projector.
2
Rita Gijbels's profile photo
 
Happy birthday +Christian Werner​ !
Add a comment...

Christian Werner

Shared publicly  - 
 
Ein Bekannter verkauft seinen T3-Bus. Hat jemand Interesse? #Dresden
 ·  Translate
VW Bus, T3, Camper, Hochdach, Diesel, LKW-Zul., Bauj.88, TÜV bis Juli 2015 in Auto & Motorrad: Fahrzeuge, Automobile, Volkswagen | eBay
2
Y- Fi's profile photo
Y- Fi
 
yeah! I remember that
Add a comment...

Christian Werner

Shared publicly  - 
 
Two Fairphone cases, earning me €12.50 each.

Printed on Ultimaker, sliced with Cura. 0.1mm layer height, 0.6mm walls. Printing time 3h. No supports, unfortunately.
10
Marvin Süß's profile photo
 
The second (orange) one looks nice ;)
Add a comment...
People
In his circles
3,846 people
Have him in circles
11,738 people
kristen brown's profile photo
Barry Jünemann (Schriftsteller)'s profile photo
Dirk Lindert's profile photo
Steven Donovan's profile photo
Paul Haigh's profile photo
Anais John's profile photo
Maik Range (Delorion)'s profile photo
Daniela Peter's profile photo
Craig Kuypers's profile photo
Education
  • Process Engineering
  • Media Production
  • Informatik
  • Abitur
Basic Information
Gender
Male
Story
Tagline
3D printing, projector building, 28 hour day Universalist
Introduction
Welcome!

about me:
I'm a pirate, hackerphotographer, and IT/Web developer (sometimes for hire).
My native language is German, but I try to feature English as lingua franca.

Some of my fields of interests are:
  • 3D printing
  • replicable outdoor projectors
  • Computers & Gadgets
  • Art / Design / Photography
  • Web development
  • Politics / Philosophy
  • Copyright / Open Source / Open Access / Creative Commons
  • Hacking / Hacktivism
  • Government 2.0
  • Ingress

about you:
-If I circled you I'm interested in your say. 
-I always appreciate to be circled by nice, helpful, interesting and creative people.
-I aim to be always friendly, thoughtful, tolerant, helpful, engaging and self-reflected. So do most people in my circles.
-I don't circle spammers, exploiters, _'noisy'_ or ignorant people.

other than that:
I'm sharing a Circle of Photographers that are using Creative Commons (which is a great idea). Have a look: https://plus.google.com/u/0/111615382570223375980/posts

some rights reserved
I'm dedicated to sharing. You are free to use my pictures (all are shared in high resolution) for any purpose. Only commercial usage different from Fair Use requires my permission.
All my images are licensed under the Creative Commons license CC BY-NC 3.0. For attribution, please include my name and a link back here or to my photo album http://goo.gl/GJdDV


my favourite gizmos:
-Ultimaker 3D printer
-Canon 600D camera (i wish for a 5D Mk.III) with Sigma 30mm 1:1.4 (my favourite lens)
-i7 2600k dual SSD PC with a 24" Dell Ultrasharp IPS TFT and a 27" iMac as secondary display ;)
-Mobile: HTC One X + external battery (of course ;) )
-more hard disk drives than my computers can handle

Bragging rights
self-employed, all work&play
Work
Occupation
Working on +GuerillaBeam
Skills
Engineering, IT, 3D printing, photography, outdoor projections
Places
Map of the places this user has livedMap of the places this user has livedMap of the places this user has lived
Currently
Dresden
Previously
Dresden - Berlin - Miami
Christian Werner's +1's are the things they like, agree with, or want to recommend.
GuerillaBeam v.48
gbeam.de

Like the last variants, this projects from full frame 35mm slides (opposed to the former 22mm gobo variants). Improvements to v.47: The pred

Bündnis Privatsphäre Leipzig
plus.google.com

Privatsphäre, Freiheit, Überwachung, Prism, Leipzig, Snowden

Königsbrücker Straße - Stadtrat beschließt Einwohnerversammlung
www.neustadtgruene.de

Der Dresdner Stadtrat hat in seiner Sitzung am 21.11.2013 mit deutlicher Mehrheit beschlossen, dass die aktuellen Planungen der Stadtverwalt

Essay über Transparenz und Geheimnisse | Pavel Mayer
pavelmayer.de

Es gibt dieses Essay auch als .pdf und als .epub. Über diesen Text Transparenz- und Geheimnisethik spielt eine wichtige Rolle bei der Bewert

Nocun: »Mobile Geräte für jeden Schüler? Ja – aber nicht als elektronisc...
www.piratenpartei.de

Zu den Plänen der großen Koalition, jedem Schüler ein kostenloses mobiles Endgerät zur Verfügung zu stellen, erklärt Katharina Nocun, Politi

Mein Vortrag zu Geheimnis und Transparenz und auf der #om12 | Pavel Mayer
pavelmayer.de

Habe auf Basis meines Essays auf der OpenMind12 einen Vortrag über Geheimnis und Transparenz gehalten. Hier finden sich die Folien dazu als

Drei Punkte, auf die sich die Piratenpartei jetzt konzentrieren sollte
www.carta.info

Die Bundestagswahl war für die Piratenpartei ein Desaster. Galt der Einzug in den Bundestag in den Umfragen lange als sicher, erreichten sie

Keine Wahlanalyse – Eher persönliches Fazit über Piraten 2006-jetzt
ausbaldowert.blogspot.com

Vorwort Auf der Leipziger ML wurde ich auf den Blogbeitragvon Michael Weber aufmerksam: Hi Hi Ho – Piraten, reduce to the max. Der Beitrag s

Who observes the surveillants?
www.neustadtpiraten.de

Dies ist eine von den Neustadtpiraten übersetzte und ergänzte Version einer Pressemitteilung vom 16.09.2013. Das Original findest du hier. D

Wir sind für dich da!
www.piraten-dresden.de

Du möchtest deine Kandidaten kennenlernen und ihnen Fragen stellen? Triff Anna und Sebastian in unserer Geschäftstelle auf der Kamenzer Str.

Piraten wollen mit Transparenz punkten
www.mdr.de

Sie gingen als Hoffnungsträger in die Politik und verstrickten sich dann in Personalquerelen: Nun wollen die Piraten mit einem dicken Wahlpr

Piraten stellen Plattform zur Bürgerbeteiligung vor
www.heise.de

Die Piraten stellen mit "OpenAntrag" eine Plattform vor, auf der Bürger den Mandatsträgern der Partei Anträge vorschlagen können. Das Angebo

Ubuntu Edge
www.indiegogo.com

The Ubuntu Edge is the next generation of personal computing: smartphone and desktop PC in one state-of-the-art device.

Bundestagswahl 2013: Das Wahlprogramm der Piratenpartei - Bundestagswahl...
www.focus.de

Am 22. September 2013 wählt Deutschland den Bundestag. In ihrem Wahlprogramm spricht sich die Piratenpartei gegen Atomenergie, aber für Date

Im Schwarm gegen die Welle
www.piraten-dresden.de

PIRATEN loben ziviles Fluthelferengagement und fordern öffentliche Unterstützung In den Ereignissen der Flutkatastrophe und bei den folgende

JanDoerrenhaus.de » Denk ich an die Piraten in der Nacht
jandoerrenhaus.de

Denk ich an die Piraten in der Nacht. Das kommt davon, wenn man den Kopf voll mit Piratenkram hat, und vor dem Einschlafen das Hörbuch von D

JanDoerrenhaus.de » Liebe Piraten, Arroganz steht uns nicht!
jandoerrenhaus.de

Inhaltlich mag ich Dir durchaus komplett zustimmen, aber jedesmal wieder die Meinungsfreiheitskeule zu schwingen, und damit daneben zu hauen

Ingress - Crowdsourcing Solutions to NP-Hard Problems? - Practical Elegance
decomplecting.org

So I don’t blog much about my gaming habit, but I recently got my invite to Ingress, Google’s new location-based MMORPG. Much has been …

Erste Schritte › A Girls Guide to Ingress
blog.geekgirls.de

Versuch einer Ingress-Anleitung Du hast die erste Hürde genommen. Du hast deinen Ingress-Einladungscode erhalten. Du hast die Ingress-App ..