Eine interessante Idee, als alternative zum belichten und entwickeln.

Stellt sich die Frage warum nicht gleich das Kontur Fräsverfahren anwenden, das ähnlich lange dauert aber dafür das Ätzen wegfällt.

Antwort: Konturfräsen erfordert eine wesentliche stabilere CNC-Maschine, muss in der Z-Achse genauer sein, der Fräskopf verschleiß ist erheblich und es fällt dabei ziemlich viel Dreck an.

Mit einem Stahlstift den Maker wegkratzen und dann ätzen ist eine Methode die man Zuhause mit einer einfachen CNC-Maschine ausprobieren kann.

Die Toner+Bügeleisen-Methode ist da sicher fehleranfälliger.
Shared publiclyView activity