Heute kam mal wieder eine "Rechnung" für eine Domainregistrierung von ".DE Deutsche Domain" rein. Was für eine Dreistigkeit, ist das noch rechtens? Es steht groß Rechnung drüber, es ist mehrfach als Rechnung ausgewiesen und erst im Kleingedruckten ganz unten steht: "Dies ist ein angebot und keine rechnung, die zahlung auf dieses angebot hin wird als annahme des angebotes oder auftragsbestätigung verstanden."

Ganz groß hingegen ist vermerkt: "ZAHLUNG INNERHALB VON 14 TAGEN UNTER ANGABE IHRES FIRMENNAMENS UND DER RECHNUNGSNUMMER."

Komisch kam mir schon immer vor, dass es nicht mal korrekt adressiert ist, aber ich wette, dass da viele nicht drauf achten (ok, die Buchhaltung sollte meckern ;-)).
Photo
Shared publiclyView activity