Das nächste mobile System bitte. Aber das sieht für mich spannender aus als Firefox OS oder Tizen. Gerade was echte Thin Clients angeht.
50
6
Johannes Kröckel's profile photoAndreas Knöll's profile photoMichael Müller's profile photoKarsten Heddenhausen's profile photo
37 comments
 
Wenn das mal kein Rohrkrepierer wird: there are no immediate plans for actual Ubuntu phones, and no carriers have been signed up yet
Translate
 
Ich würds zwar auch gerne sehen, wenn's zum fliegen kommt. Aber ich habe da die selbe Befürchtung wie +Heiko Adams . Ich hätte auch gerne gesehen, dass die Ubuntu-Android Kombination, die letztes Jahr auf einem Motorolla-Gerät gezeigt wurde was wird, aber irgendwie hat sich das auch im Sande verlaufen.
Translate
 
So wie Ubuntu TV auch groß angekündigt worden ist, wird vermutlich auch "Ubuntu Mobile OS" niemals wirklich groß rauskommen. Canonical sollte sich vllt. doch eher auf den Desktopmarkt konzentrieren, da man gerade erst das Glück hatte mit Valve einen hervorragenden Partner gefunden hat um Ubuntu populärer zu machen.

Für ein neues Smartphone OS ist es einfach etwas zu spät. Dieser Bereich wird von Google und Apple dominiert und selbst ein Riese wie Microsoft kommt nichtmehr hinterher. Canonical hat da alleine auch viel zu wenig Ressourcen um ein Wort mitreden zu können.

Falls Ubuntu Mobile OS aber doch überraschend ein gutes System und eine gute App-Auswahl zum Launch erreicht, könnte es vllt. doch klappen etwas Marktanteil damit zu gewinnen.
Translate
Translate
 
Wenn Unity auf nem Handy die GPU genauso heftig stresst wie auf meinem Notebook, dann wird das nix mit Standby > 2 Stunden...
Translate
 
Die Unity-Oberfläche ist doch eh Desktop-ungeeignet, von daher würde mich das nicht wundern... :-P
Translate
 
Schlecht finde ich Unity nicht! Bitte nicht falsch verstehen :-)
Aber da gibt es noch viel Luft nach oben, was Stabilität und Performance anbelangt.
Translate
Translate
 
Ich bin ja eigentlich eher Android-, openSuse- und KDE-Fan, aber dennoch bin ich ganz gespannt was da kommt. Und vor allem ob da überhaupt was kommt. Weder Ubuntu TV, noch Ubuntu for Android ist bisher erschienen. 
Translate
 
+Anton Kurnitzky , dann müsste Canonical mal endlich auf die Community zugehen und die Crowd in die Entwicklungsprozesse miteinbeziehen.
Translate
 
Wenn es Treiber und Kernel von Android nutzt kann man es auf jedem "offenen" Gerät installieren. Somit brauch man für den Anfang keine eigenen HW Hersteller....
Translate
 
Eine Plattform für alles gefällt mir schon bei Microsoft nicht wirklich aber eventuell macht Canonical es ja besser aber derzeit fehlt mir zur Ubuntu (mit GNOME 3 anstatt Unity)/Android Kombination nur ein Nexus mit mehr Speicher und Ubuntu for Android :-)
Translate
 
Ich mag mich ja täuschen, aber obwohl die Smartphones natürlich vergleichsweise klein und handlich sind, sind es immernoch "FatClients", oder?
Translate
Translate
Translate
 
Gibt es schon Infos, wann es eine Testimage geben wird?
Translate
Translate
Translate
Translate
Translate
Translate
 
Also ich habe Ubuntu zeitweise genutzt. Jedoch nie so wirklich gefallen dran gefunden, da leider nie ein Treiber für meinen drucke gebracht wurde. aber mit diesem Os werde ich wieder ubuntu nutzten. Besonder gut ist das gemeinsame nutzten von pc und smartfon.... 
Translate
 
Man kann von Firefox OS halten was man will, aber Mozilla hat immerhin einige grosse Firmen als Partner am Start. Zudem ist Firefox OS auch um einiges genügsamer.
Ubuntu auf dem Handy dagegen ... Es braucht gleich viel Power oder sogar noch mehr als Android (warum soll ich also Ubuntu nehmen?). Zudem: Wo sind die Partner?
Ich nutze seit 5 Jahren Ubuntu. Aber irgendwie zweifle ich am Erfolg. Die alten User (und auch die Community) verschmäht man mit solchen Dingen wie Shopping-Lense. Auf der anderen Seite hat man es bis heute nicht geschafft, auf Endgeräten vorinstalliert ausgeliefert zu werden (OK, es gibt einige Rechner von Dell). Mal schauen wie es weitergeht ...
Translate
Translate
 
+sebastian walden Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Mozilla ist eine unabhängige Stiftung, welche sich auch mit Microsoft einlassen würde ;-)
Da gibt es keinen direkten Zusammenhang mit dem Firefox OS und den Partnern (zu welchen ich Google nicht zähle). 

Das grösste Problem von Ubuntu auf dem Smartphone sehe ich bei der Zielgruppe. Es wird ein Highend-Gerät vorausgesetzt.
Firefox OS ersetzt dagegen die Feature Phones und ist daher primär für die Schwellenländer bestimmt.
Translate
 
Das Konzept ist durchaus interessant, aber ich bin skeptisch. Gerade die Web-App von Gmail, die immer wieder im Clip gezeigt wurde, ist doch alles andere als schön - oder bin ich von der Android-App zu verwöhnt? Und ich bin echt seit dem Facebook-Desaster HTML5-geschädigt...ohne native Apps macht kein OS Spaß!
Translate
 
+Paul Hunter Das Problem ist natürlich, dass es keine einheitlichen Guidelines fürs Design gibt. Jeder macht letztlich was er will. Aber auch die Android und iOS-Apps (man möge mich korrigieren wenn ich falsch liege) sind zum grossen Teil HTML5-Apps.
Translate
 
Ein recht großer Kritikpunkt für mich ist genau das, dass niemand sich an Design Richtlinien halten muss. Viele Apps sind einfach nur schrecklich zu bedienen (Android), bei iOS ist es da ja doch um einiges einheitlicher. Das Hands on vom neuen Ubuntuphone lässt mich allerdings auch recht skeptisch stehen, die Performance war.. naja zumindest langsamer als portiertes Ubuntu.
Translate
Translate
 
So kann auch pr betrieben werden.
Wie hieß die Firma, die dem ipad konkurrenz machen wollte.

Weeeetab glaube ich
Translate
Translate
Translate
 
+Basar Seven Der Vergleich ist schon ein wenig unfair. Ubuntu gibt es seit fast 9 Jahren. Zudem hat der Besitzer von Canonical Milliardär. Insofern dürfte das Projekt nicht so schnell sterben.
Translate
 
Sieht spannend aus, allerdings knüppelhart in den Markt reinzukommen. Sieht man ja beispielsweise an Microsoft: die haben zwar ein tolles Produkt, aber immer noch Mühe genügend Entwickler zu finden für ihre Plattform.
Translate
 
Ganz einfach, ein Smartphone ist ganz sicher kein ThinClient! Die Dinger kommen gerade mal wieder in Mode als "Bildschirm" für Desktop Virtualisierung. Ich benutze sowas schon seit über 20 Jahren an diversen Unix Büchsen :) 
Translate
 
Mir stellt sich die Frage, ab wann es einen Android Launcher gibt der die Features des Ubuntu Phones OS verwendet
Translate
Add a comment...