Tolle Bilder und Informationen aus dem DDR-Museum. Schade: es gibt immer noch viele Idioten mit Ossi / Wessi-Gelaber. Ob das die sind, die früher skandierten, dass wir "ein Volk" sind? Übrigens: morgen ist 23. Jahrestag des Mauerfalls.
11
4
Toni Esteban's profile photoDaniel Laufer's profile photoMyriam Ulbrich's profile photoThomas Hofmann's profile photo
12 comments
 
DAS Volk haben wir skandiert. DAS Volk. An EIN Volk hat da noch niemand gedacht. Und hätten wir gewusst, dass ....

Ach quatsch. Nur Spaß.
Translate
 
Bin vor ziemlich genau einem Jahr nach Freiburg gezogen und es war der Hammer was hier noch für Vorstellungen von uns "ossis" kursierten. :D 
Translate
 
Ach kommt, nehmt euch das nicht so zu Herzen, was sich liebt das neckt sich ^^
Translate
 
Das mach ich ja auch kein Stück. Die Leute sind ja meist auch froh mal einen "betroffenen" zu treffen und Infos aus erster Hand zu bekommen. Dann lacht man eben zusammen über den Humbug der so verbreitet wurde/wird :)
Translate
 
Es ist auch ein Hammer, was heute noch für Vorstellungen von Ossis kursieren, sogar hier in Google+. Sieh dir mal die netten Äußerungen von Margit Ricarda Rolf an.
Translate
Micha G
 
+Carsten Knobloch  den Link von +DDR Museum vergessen? Die Jungs und Mädels sind auch hier bei G+.
Leider fehlen noch die beiden grossen anderen die aber beim Mitbewerber FB sehr aktiv sind.....
Gruss und dank für die Info jenseits von IT und Gadets
Translate
 
Das schließe ich natürlich nicht aus, +Thomas Hofmann aber ich mach mir meine Meinung lieber selber und gebe nichts auf Erfahrungen Anderer. 
Translate
 
Das Ost-West-Denken wird man auch nicht aus den Köpfen der Leute bekommen, die die Zeit aktiv miterlebt haben, oder zumindestens stark von den Gedanken der Eltern in dieser Thematik geprägt worden sind.
Wer aber z.B. bei der Bundeswehr mal die Möglichkeit hatte, alle sozialen und bildungstechnischen Schichten auf einen Haufen gehabt zu haben, der weiss, dass viele Vorurteile nicht allzu weit hergeholt sind...
Ich selber muss mich manchmal erwischen, wie ich bestimmte Handlungen und Gedankengänge von "West-Bürgern" mit der schlichten Aussagen zu erklären versuche, "dass diese ja nichts dafür können, sie sind halt Wessis und haben es nicht anders gelernt..."

Bei mir jedenfalls wird das Ost-West-Denken wohl immer Bestand haben, auch wenn ich nur 4 Jahre in der DDR miterlebt habe.
Zu groß sind einfach noch die sozialen Unterschiede...
Translate
 
Man sollte einfach mal bedenken, dass bestimmte Denk-bzw Verhaltensweisen auch einfach regional verschieden sind, unabhängig von Ost oder West. Es stört dann einfach, alle Unterschiede auf die ehemalige Zugehörigkeit zu einem der beiden Systeme zu schieben. Auch innerhalb der BRD und DDR haben sich in verschieden Regionen verschiedene Eigenheiten etabliert. 
Translate
 
weil ich zu dem Zeitpunkt der Einheit erst vier war..
Translate
 
Da hattest Du ja Glück. Ich war grade mit dem Studium fertig und konnte seitdem die Welt sehen.

Finde aber sehr interessant, daß ich noch heute in Berlin nach 3 bis 4 Tagen weiß, ob einer unserer regelmäßig durchmarschierenden Praktikanten (alle nach 89 geboren) aus einer Ost- oder Westfamilie kommt. Das ist verblüffend und weißt doch auch auf grundlegende kulturelle Unterschiede hin.

Die aus dem Osten schneiden übrigens objektiv (also auch von den "westlich eingeborenen" Kollegen beurteilt) in der Mehrheit besser ab.
Translate
 
Ich war zufrieden mit meinem Leben dort, war glücklich. Und ich kann heute "die welt" nicht sehen, weil mir einfach die Kohle dafür fehlt. Das heißt nicht - weil es bestimmt gleich welche mißinterpretieren, daß ich den alten Zustand zurück haben möchte. Deutschland gehört zusammen.
Translate
Add a comment...