Profile cover photo
Profile photo
Anja Bagus
168 followers
168 followers
About
Anja's posts

Post has shared content

Post has shared content

Post has shared content

Post has shared content
ohh, das ist schön!
Am 27.3.1952 hatte das bekannte Filmmusical "Singin' in the Rain", deutscher Titel "Du sollst mein Glücksstern sein", in New York Premiere! Er wurde am selben Abend auch erstmals in weiteren 180 amerikanischen Kinos gezeigt. In der BRD erfolgte der Kinostart dann ein Jahr später am 30. März 1953 und die Fernseh-Erstausstrahlung gab es dann am 11. März 1971 im ZDF.
Regie in diesem Höhepunkt des Musical-Genres führten Gene Kelly und Stanley Donen. Die beiden realisierten einen vollkommen neuen Musical-Stil, in dem Tanz und Gesang nämlich erstmals keine einzelnen Nummern bildeten, sondern in die Handlung eingebaut wurden. Kelly spielt neben Donald O’Connor und Debbie Reynolds auch die Hauptrolle.
Die vordergründig humorige Geschichte um zwei Stummfilm-Stars, deren Erfolg durch die Einführung des Tonfilms in Gefahr gerät, beinhaltet aber auch eine durchaus intelligente Reflexion über das Kino. Die hochklassigen Tänzer und Sänger beeindruckten sowohl durch spielerisches Talent als auch durch tänzerische und technische Perfektion. Der 1953 mit immerhin zwei Oscarprämierungen ausgezeichnete Film stellt damit einen absoluten Höhepunkt des Genres dar, das zu Beginn der 50er Jahre sowieso seine Blüte im Hollywood Studio-System erlebte. Die temperamentvollen Tanz- und Musikszenen ergeben eine perfekte Symbiose aus spielerischer Präzision, ironischer Brechung und übermütigem Elan. Das Musical spielt seine überbordenden Möglichkeiten an Sets und Dekors lustvoll aus und entführt die Zuschauer durch die Verlegung der Handlung zu einem sehr wichtigen Augenblick der Filmgeschichte. Gleichzeitig leistet es sich eine ironische Reminiszenz an die eigene Vergangenheit des Kinos.
Der Titel-Song "Singin’ in the Rain", der im Film von Gene Kelly gesungen wird, stammt übrigens bereits aus dem Jahr 1929. Er wurde erstmals in der Bühnenshow "The Hollywood Revue of 1929" präsentiert. Die drei Songs "Singin' in the rain", "Good morning" und "Make 'Em laugh" gehören letztendlich zu dem genialsten was dieses Genre zu bieten hat!
Nicht nur wegen der Musik, nein, die dabei gezeigte Choreographie ist wirklich eine der perfektesten Darstellungen von Tanz mit Slapstikeinlagen, welche es in den letzten 80 Jahren im Kino gegeben hat, absolut unerreichte Spitzenklasse! Auch wenn es vielleicht so aussieht, nichts in diesen Szenen ist improvisiert, selbst die kleinste Geste ist bis ins Detail perfekt geplant! Allein zur Ausarbeitung der exakten Schrittfolge bei Singin' in the Rain brauchte der Perfektionist Kelly über einen Monat, und wenn ihr unten auf dem Bild mal genau hinseht, den Erfolg dieser Arbeit sieht man auch! Meiner Meinung nach einer der besten Musikfilme die je gedreht wurden!
Wer mehr wissen möchte, bitte hier:

http://de.m.wikipedia.org/wiki/Singin%E2%80%99_In_The_Rain

http://www.arte.tv/guide/de/035819-000/singin-in-the-rain

http://www.filmsite.org/sing.html

http://www.rottentomatoes.com/mobile/m/singin_in_the_rain/

http://m.youtube.com/watch?v=D1ZYhVpdXbQ

http://m.youtube.com/watch?v=Yu6--WBPBHo

http://m.youtube.com/watch?v=SND3v0i9uhE

Photo

Post has shared content
:)
In Berlin leider vorübergehend ausverkauft.

- via #reddit​  / quickbucket
Photo

Post has shared content
Klar bin ich wieder dabei, aber es lohnt sich nicht nur deshalb:

Post has shared content

Post has shared content

Post has shared content

Post has shared content
Der Küper war eindeutig zu kurz auf der Dortcon. Aber es war schön, ihn neben mir gehabt zu haben.
Wait while more posts are being loaded