Profile

Cover photo
Alternative für Deutschland
1,392 followers|1,246,471 views
AboutPostsPhotosVideos

Stream

Pinned
 
WELCHE PARALLELEN BEI #GRÜNEN‬  und #AfD‬ ? Parteiführer vs. Basis; Unterwanderung; Dreisprecher- vs. EinVorsitzender! (Zitate aus der +FAZ.NET - Frankfurter Allgemeine: ... Der Erfolg der Grünen in Baden-Württemberg widersprach den vermeintlichen Gesetzmäßigkeiten, wonach innerparteilicher Streit bei Wahlen schade. Die Grünen aber inszenierten mit Erfolg ihre internen Auseinandersetzungen. Dass sie diese öffentlich austrugen, schadete nicht, sondern brachte ihnen ein hohes Maß an Publizität. 

Gruhl aber fühlte sich als klassischer Parteiführer, der mit den „basisdemokratischen“ Ansprüchen der jüngeren Aktivisten nicht umzugehen wusste. Die Grünen würden „von links unterwandert“, war seine Befürchtung.

Es war kein Wunder, dass er sich – ein paar Wochen nach dem Gründungsparteitag – beim nächsten Parteitag in Saarbrücken bei der Wahl zu einem der drei „Parteisprecher“ (vulgo: Parteivorsitzenden) nicht durchsetzen konnte.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gruendung-der-gruenen-aller-anfang-verlangt-verlierer-13664398.html?printPagedArticle=true#pageIndex_2 
 ·  Translate
Eine neue Partei aufzubauen ist nichts für Weicheier: Abneigung, Streit und Unterwanderung gehören dazu. Die Entstehungsgeschichten von Grünen und AfD zeigen so manche Parallele.
18
3
Serafina Großer's profile photoAfD Bezirksverband Hamburg-NORD's profile photoJens Eckleben's profile photoNaomi Geyer's profile photo
15 comments
 
Nein, der Rest der Beiträge ist durchaus selbsterklärend, +Der Schweinepriester - aber ich finds schade, dass Sarkasmus scheinbar so gar nicht verstanden wird - all der Subtext, der euch dauernd entgehen muss^^
 ·  Translate
Add a comment...
 
Nicht vergessen! 4. + 5. Juli ist ein Pflichttermin
 ·  Translate
8
Ralf Strapsetraeger's profile photoElly Maus's profile photo
2 comments
 
+Ralf Strapsetraeger
Die CDU, wenn es ein Fiasko wird.
 ·  Translate
Add a comment...
 
#Schengen  muß ausgesetzt werden. 
 ·  Translate
 
Allein bei den Grenzkontrollen während des Gipfels überprüfte die Polizei mehr als 350.000 Menschen und nahm rund 3500 fest. Bei den Kontrollen erzielten Sicherheitskräfte seit dem 26. Mai zudem 1056 Fahndungstreffer und stellten 10.555 illegale Einreisen fest. 153 Haftbefehle wurden vollstreckt.
 ·  Translate
View original post
9
3
Manfred M.'s profile photoJens Eckleben's profile photoThomas Wagner's profile photoDirk Landgraf's profile photo
4 comments
 
Mein Blog zu solch brisanten Themen und mehr jetzt online:
http://niftyfox.ch

Meine unabhängige Meinung zu Aktuellem aus der Politik, Wirtschaft

Und jeder darf seine Meinung äussern, dafür ist das Forum da.
 ·  Translate
Add a comment...
 

Von gestürzten Landesverbänden, kleinen Leuten und Russland-Sanktionen Bernd #Lucke  über seine politischen Vorstellungen des #Weckruf2015  und für die #AfD . Allerdings stellt er sich damit gegen diverse Beschlüsse der Mitgliederparteitage. z.B. beim Thema GENDER MAINSTREAMING (aus dem Parteiprogramm und Leitlinien) "Die AfD lehnt ein “Gender Mainstreaming“, das auf eine Aufhebung der Geschlechteridentitäten zielt, ab. Entsprechende finanzielle Förderungen sind ebenso einzustellen wie etwaige Bestrebungen der EU, den Mitgliedsstaaten eine solche Politik aufzuzwingen."

 
 ·  Translate
13
2
Schmiedewerk's profile photoMikel Urban's profile photoAfD Northeim's profile photoAfD Bezirksverband Hamburg-NORD's profile photo
3 comments
 
Eine Änderung der politischen Machtverhältnisse in D wird durch die Wechselwähler erbracht Marco. Du kannst helfen den Linksgrünen Ideologieschwachsinn"Alle sind gleich und keiner kann mehr was" eine Abfuhr erteilen. Nutze deine Stimme für eine aufstrebende, junge, konservative Partei.
Lucke wird in meinen Augen dennoch dringend gebraucht, da er wirtschaftlichen Sachverstand und Alternativkonzepte darin erbringt. Allein die nationale Frage anzusprechen reicht als Kompetenz nicht aus.
P.S. Norwegen hat die Genderforschung eingestellt, ein Vorbild an Pragmatismus für Deutschland!
 ·  Translate
Add a comment...
 
#H2O   #DenHutNnehmen ! Die Europaabgeordnete der #AfD  +Beatrix von Storch, die mit #Henkel   und #Lucke  in der Europagruppe der AfD in Brüssel sitzt, reagierte am Samstag empört auf die Aussagen Henkels, der im Spiegel äußerte: "Wir müssen die Partei von diesen Elementen säubern." Gegenüber SPIEGEL ONLINE erklärte sie, Henkels Forderung, die AfD von Elementen zu säubern, sei schlicht inakzeptabel.

"Herr Henkel hat mit diesem Jargon den zulässigen Diskurs verlassen" sagte die Vertreterin des konservativen Flügels in der #AfD . Sie forderte Vorstandssprecher Lucke auf, seine Zusammenarbeit mit Henkel zu beenden. Henkel gebühre aber Dank dafür, dass spätestens jetzt klar sei, dass es bei der ganzen Auseinandersetzung der letzten Zeit gar nicht um einen Flügelstreit gehe, sagte sie. "Es geht um den Versuch, insbesondere Frauke #Petry  zu stigmatisieren und auszuschalten. Bernd Lucke darf keinen Zweifel daran aufkommen lassen, dass er dabei nicht mitmacht und es also nicht nur um seine persönliche Machtfrage geht" , so von Storch.

Viele Mitglieder sind empört. Hier nur eine der Zuschriften: _*"Wer   #Säuberungen‬  fordert, hat von Lenin, Stalin, Hitler, Mao, Ulbricht, Honecker, PolPot, Idi Amin und anderen Schlächtern des 20. Jahrhunderts nichts gelernt. Da ist es in Gedanken nicht mehr weit zu Internierungslagern für Andersdenkende. Schämen Sie sich Herr Henkel und gehen Sie unter Zurückgabe Ihres Mandats im Europaparlament. Wir sehen hier nur einen #Unanständigen .  

Hier der Stein des Anstoßes: 
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/henkel-sieht-unueberbrueckbare-differenzen-an-der-afd-spitze-a-1033901.html
 ·  Translate
14
 
Björn #Höcke  von der #AfD  bei #Friedmann  nimmt den #Grünen  Michael Kellner auseinander. Das hat er wirklich gut gemacht. 

http://www.n24.de/n24/Mediathek/Sendungen/d/6488116/wie-auslaenderfeindlich-ist-deutschland-.html
 ·  Translate
Mit steigenden Flüchtlingszahlen nimmt auch die Gewaltbereitschaft gegenüber Ausländern zu: Michel Friedman diskutiert darüber mit Michael Kellner von Bündnis 90/Die Grünen un...
8
Daniel Rogge's profile photoBenjamin Gernhardt's profile photoMikel Urban's profile photo
3 comments
 
Auf den Vorwurf der "Ausgrenzung" kann man/frau mal vorab kluge Konter entwickeln. Ca. 20% der hiesigen Bevölkerung hat fremde Wurzeln. Mehr Eingrenzung, Aufnahme, Integration und Willkommenskultur geht doch kaum. 
 ·  Translate
Add a comment...
In their circles
240 people
Have them in circles
1,392 people
Diana Dazumal's profile photo
AfD Bezirksverband Hamburg-NORD's profile photo
Markus Döring's profile photo
Mia Müller's profile photo
Rico Schinkel's profile photo
Hakan Karatas's profile photo
maik riedel's profile photo
Björn Frauen's profile photo
Carlo Rogall's profile photo
4
Helge Rebhan's profile photoElly Maus's profile photo
2 comments
 
Oh mein Gott,  Frohnmaier`s Fresse auch dabei. Fronzemann wird noch für etliche Peinlichkeiten sorgen. 
 ·  Translate
Add a comment...
 
Wichtig und NÜTZLICH! 
 ·  Translate
 
Jetzt Mitfahrgelegenheiten, Übernachtungsmöglichkeiten und vieles mehr für den Bundesparteitag auf unserem Portal!
 ·  Translate
View original post
4
Add a comment...
 
 
HIER IST SIE: SEHR LESENS- UND TEILENSWERT! Die 32-Seiten-Sonderausgabe der   #Polifakt  Zeitung von Mitgliedern der #AfD  für Mitglieder und Interessenten. Werner Meier berichtet über die Satzungskommission, der tschechische Ministerpräsident a.D. Vaclav Klaus schreibt über die Spaltung der AfD, Alexander Gauland nimmt Stellung zu den "kleinen Leuten" und vieles mehr. 

Hier gehts zum Download als PDF => https://dl.dropboxusercontent.com/u/10608803/Polifakt_Sonderausgabe.pdf 
 ·  Translate
1 comment on original post
4
Schmiedewerk's profile photoElly Maus's profile photo
2 comments
 
Ein weiteres Schriftwerk, das kaum zur Befriedung beiträgt. Weiterverbreitung somit abgelehnt !
 ·  Translate
Add a comment...
 
In regelmäßigen Abständen ermittelt MEPRanking.eu, wer die fleißigsten Parlamentarier im Europa-Parlament sind. Und die aktivste Deutsche im EP ist zum zweiten Mal in Folge +Beatrix von Storch! Wir gratulieren!   

+Marcus Pretzell MEP belegt einen guten 4. Platz, +Bernd Lucke  folgt auf Platz 12.  Da müssen sich die anderen 5 MdEPs noch ein wenig anstrengen. +Ulrike Trebesius MdEP Live +Bernd Kölmel MdEP Hans Olaf Henkel, Starbatty & Co. 

http://www.mepranking.eu/state.php?st=DE&order=ALL#ranking
 ·  Translate
24
1
Schmiedewerk's profile photoRalf Strapsetraeger's profile photoMikel Urban's profile photoBernd Bruns's profile photo
15 comments
 
+Ralf Strapsetraeger Abgesehen von der neueren linkspolitischen Ausrichtung der #FAZ, die die #journalistischenGewaltrelativierer aus der #FrankfurterRundschau übernommen haben, kenne ich keine 2. Quelle. Schwer sich einen Überblick zu verschaffen... Wer ein Thema, hier mal eine Linkliste zu erstellen, die abseits der unausgewogenen #GEZTyrannei und #SED2.0Staatsfunk, AFDnahe Medien auflistet. Im #BR2 #BR5 zb. wird fast ausschließlich einseitigst berichtet. Es ist zum heulen...
 ·  Translate
Add a comment...
 
Damit auch der Betroffene abseits der Medien zu Wort kommt: Offener Brief von +Björn Höcke vom 29.4.2015 

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Lucke, sehr geehrte Damen und Herren des Bundesvorstandes, liebe Freunde in der #AfD ,

der Bundesvorstand hat mich aufgefordert, eine eidesstattliche Erklärung zu unterschreiben, um mich gegen eine Unterstellung zu wehren, zu der ich mich schon wiederholt eindeutig geäußert habe. Ein Vorgang, der in Gerichtsprozessen seinen Ort und Wert besitzt, als innerparteiliches Druckmittel einzusetzen, ist schädlich und dokumentiert einen Zustand der Zerrüttung und Verunsicherung in unserer Partei, den ich bedauere.

Die Tatsache, dass die Aufforderung an mich, diese Erklärung zu unterzeichnen, noch am selben Tag, an dem sie mir per E-Mail zugesandt wurde, auch der Redaktion des Spiegels vorlag, zeigt deutlich, dass es hier einzig darum ging, mich zu diffamieren und meine Glaubwürdigkeit zu untergraben. 

Ich werde diese eidesstattliche Erklärung nicht unterschreiben. Nicht, weil ich etwas zu verbergen hätte. Ich habe niemals unter einem Pseudonym für eine NPD-Zeitung geschrieben und ich werde jeden juristisch belangen, der anderes behauptet. 

Unterschriebe ich diese, würde eine Büchse der Pandora geöffnet werden. Als nächstes würde wahrscheinlich Bernd Lucke eine eidesstattliche Erklärung zugestellt bekommen, mit der er nachdrücklich aufgefordert werden würde, zu versichern, dass er nicht den Auftrag hat, die AfD in eine CDU oder FDP 2.0 zu transformieren. Dasselbe würde wahrscheinlich Hans-Olaf Henkel passieren – was für eine absurde Vorstellung!

Herr Henkel war es übrigens, der den Initiatoren der Erfurter Resolution „völkisches“ Gedankengut unterschob. Dass in der Erfurter Resolution solches nicht zu finden ist, steht außer Frage. Und niemals hat sich ein Initiator der Erfurter Resolution im Sinne eines abgrenzenden Nationalismus geäußert. Mit dieser Titulierung hat Herr Henkel der Partei allerdings einen Bärendienst erwiesen. Er hat nämlich die vom politisch-medialen Establishment gerne verwendeten Stigmatisierungsmuster genährt, die die Basis für eine unerträgliche Herrschaft des Political Correctness in diesem Land sind. Die Unterzeichner der Erfurter Resolution stehen zu den Leitlinien der AfD.

Wenn der Bundesvorstand nun mit seinem Verlangen nach einer eidesstattlichen Erklärung den an den Haaren herbeigezogenen Unterstellungen eines aus dem linksextremen Milieu stammenden Bloggers Rechnung trägt, tut er indirekt dasselbe. Dieser Blogger verdient sein Geld damit, im Auftrag der politischen Stiftungen von Linken, SPD und Grünen deutschlandweit Vorträge über die angebliche Gefährlichkeit der AfD zu halten und publiziert ebenfalls auf Steuerzahlerkosten pseudo-wissenschaftliche Schriften dazu. Er greift nicht nur mich in seinen Publikationen und Vorträgen an, sondern die gesamte AfD - auch Herrn Lucke und Herrn Henkel. Soll jetzt jeder AfD-Funktionär absurde Behauptungen eines linksextremen Soziologen, der in einem Verlag publiziert, dem der Verfassungsschutzbericht NRW attestiert hat, er verbreite linksextremistische Schriften, mit eidesstattlichen Erklärungen begegnen? 

Dieses Vorgehen gefährdet massiv den Erfolg der AfD. Die Partei konnte den Bürgern mit ihrem Slogan „Mut zur Wahrheit“ glaubhaft vermitteln, als demokratische Kraft mit Mut und Sachverstand auch die Themen anzusprechen, die nach gängiger Meinung nicht oder nur indirekt in den politischen Diskurs eingespeist werden dürfen. Ich werde weiter dafür kämpfen, dass die AfD die Partei der Meinungsfreiheit und der klaren Kante bleibt.

Wir sind alle in diese Partei eingetreten, um die grundlegenden Reformen anzustoßen, die unser Land dringend braucht. Wir haben alle viel Zeit und Kraft in den Aufbau der AfD investiert – verraten wir diesen grundsätzlichen Erneuerungsauftrag nicht. Ich appelliere an alle, die AfD in ihrer augenblicklichen inhaltlichen Breite zu erhalten und der Einheit der Partei zu dienen. 

Ihr Björn Höcke
 ·  Translate
19
5
Stephi Z.'s profile photoTina Herzberg's profile photoThomas Wagner's profile photoDiana Foerster's profile photo
15 comments
 
+Björn Höcke hat ja recht gehabt. man sollte nur eine ev abgeben, wenn sie auch richtig ist. wie es enden kann, sieht jeder von uns ja an +Marcus Pretzell MEP. da verstehe ich höcke, soweit wuerde ich es auch nicht kommen lassen 
 ·  Translate
Add a comment...
 
 
Jawoll! #Quotenwahn  der +SPD Hamburg: So geht das. Andrea #Oelschläger   #AfD -Abgeordnete in der Hamburgischen Bürgerschaft: „Maßgeblich für die Zusammensetzung des Senats muss die Kompetenz der Kandidaten sein“, tadelt Oelschläger das Vorgehen von SPD und Grünen. „Wenn Olaf Scholz glaubt, dass die Befähigung eines Senators vom Geschlecht abhängt, so offenbart er ein grundlegend falsches Verständnis von Gleichberechtigung. Frauen sind stark genug, um auch ohne Quoten ihren Weg zu gehen.“

 Anstatt krampfhaft die Einhaltung einer Frauenquote vorzutäuschen und dadurch die eigene Glaubwürdigkeit zu opfern, sollten die Sozialdemokraten ihr Verständnis von Gleichberechtigung endlich modernisieren und – so wie die AfD – Quotenregelungen ablehnen“, so Oelschläger weiter.

https://alternative-hamburg.de/neuer-scholz-senat-afd-abgeordnete-verurteilt-quotenwahn/
 ·  Translate
View original post
5
Ralf Strapsetraeger's profile photo
 
Lasst uns doch lieber wieder über islamistische Attentate schreiben, die früher passieren, als AfD Führer sie  erwartet haben. Professor muesste man halt sein. Dann darf man so etwas ungestraft im Fernsehen sagen.
 ·  Translate
Add a comment...
People
In their circles
240 people
Have them in circles
1,392 people
Diana Dazumal's profile photo
AfD Bezirksverband Hamburg-NORD's profile photo
Markus Döring's profile photo
Mia Müller's profile photo
Rico Schinkel's profile photo
Hakan Karatas's profile photo
maik riedel's profile photo
Björn Frauen's profile photo
Carlo Rogall's profile photo
Contact Information
Contact info
Phone
(030) 265 583 7- 0 (Mo.-Fr. v. 09:00-18:00 Uhr)
Email
Address
Alternative für Deutschland Bundesgeschäftsstelle Schillstraße 9 10785 Berlin
Story
Tagline
Deutschland braucht eine Alternative
Introduction
www.alternativefuer.de -- Damit die desaströse Euro-"Rettungspolitik" der Altparteien endlich eine Alternative bekommt! Wir fordern eine Umkehr vom verhängnisvollen "weiter so" und verlangen Respekt vor dem Recht und Achtung vor dem Willen der Wähler!
Aufgabe
SCHLUSS MIT DEM EURO!

Die Bundesrepublik Deutschland steckt in der schwersten Krise ihrer Geschichte. Die Einführung des Euro hat sich als eine fatale Fehlentscheidung erwiesen, die unser aller Wohlstand bedroht.

Die Altparteien sind verkrustet und verbraucht. Beharrlich weigern sie sich, ihren Fehler einzugestehen und zu korrigieren.

Deshalb haben wir die "Alternative für Deutschland" gegründet.

Um den Euro zu retten, ist das dem Wähler gegebene Wort gebrochen, sind Verträge missachtet, sind demokratische Spielregeln verletzt worden. Unüberschaubare Zahlungsverpflichtungen entstehen und bedrohen das Vermögen vieler Menschen.

Deshalb haben wir die Alternative für Deutschland gegründet. Wir setzen uns ein

- für Respekt vor dem Recht und dem gegebenen Wort,
- für demokratische Kontrolle, Transparenz und Bürgernähe
- für Selbstbestimmung, Selbstverantwortung und solide Finanzen für alle Staaten.

Diese Werte werden in der Eurokrise ständig missachtet. Dort und in anderen wichtigen Politikfeldern wollen wir ihnen wieder Geltung verschaffen.
Beschreibung
WÄHRUNGSPOLITIK

Wir fordern eine geordnete Auflösung des Euro-Währungsgebietes. Deutschland braucht den Euro nicht. Anderen Ländern schadet der Euro.

Wir fordern die Wiedereinführung nationaler Währungen oder die Schaffung kleinerer und stabilerer Währungsverbünde. Die Wiedereinführung der DM darf kein Tabu sein.

Wir fordern eine Änderung der Europäischen Verträge, um jedem Staat ein Ausscheiden aus dem Euro zu ermöglichen. Jedes Volk muss demokratisch über seine Währung entscheiden dürfen.

Wir fordern dass Deutschland dieses Austrittsrecht aus dem Euro erzwingt, indem es weitere Hilfskredite des ESM mit seinem Veto blockiert.

Wir fordern dass die Kosten der sogenannten Rettungspolitik nicht vom Steuerzahler getragen werden. Banken, Hedge-Fonds und private Großanleger sind die Nutznießer dieser Politik. Sie müssen zuerst dafür geradestehen.


EUROPAPOLITIK

Wir fordern ein Europa souveräner Staaten mit einem gemeinsamen Binnenmarkt. Wir wollen in Freundschaft und guter Nachbarschaft zusammenleben.

Wir fordern, das Budgetrecht den nationalen Parlamenten zu belassen. Eine Transferunion oder gar einen zentralisierten Europastaat lehnen wir entschieden ab.
Wir fordern, Gesetzgebungskompetenzen zurück zu den nationalen Parlamenten zu verlagern. Über Glühbirnen und Gurkenkrümmungen kann der Bundestag alleine entscheiden.

Wir fordern eine Reform der EU, um die Brüsseler Bürokratie abzubauen und Transparenz und Bürgernähe zu fördern.

Wir fordern, die Bezüge der Brüsseler Beamten auf Normalmaß zurückzuführen. Es ist schändlich, dass Tausende Brüsseler Beamte mehr verdienen als die Bundeskanzlerin.
Das europäische Parlament hat bei der Kontrolle Brüssels versagt. Wir unterstützen nachdrücklich die Positionen David Camerons, die EU durch mehr Wettbewerb und Eigenverantwortung zu verschlanken.


STAATSFINANZEN UND STEUERN

Wir fordern, die Schuldenbremse zu achten und die Schuldenberge abzubauen. Auch Deutschland hat viel mehr Schulden als zulässig.

Wir fordern, dass die Haftungsrisiken aus der Euro-Rettungspolitik endlich in der Finanzplanung berücksichtigt werden. Derzeit wird den Bürgern bewusst Sand in die Augen gestreut.

Wir fordern eine drastische Vereinfachung des Steuerrechts. Der Bürger muss verstehen können, warum er in welcher Höhe besteuert wird. Die Cleveren sollen nicht besser behandelt werden als die Ehrlichen.

Wir fordern ein Steuersystem, in dem Reiche absolut und prozentual stärker belastet werden als Arme. (Progressive Einkommensbesteuerung).

Wir fordern, dass die Politik sich dem Einfluss von Lobby-Gruppen entzieht und einen bürgernahen Vorschlag – bspw. den Kirchhof'schen Steuerreformvorschlag – umsetzt.


ALTERSSICHERUNG UND FAMILIE

Die Eurokrise gefährdet alle Formen der Altersvorsorge durch Überschuldung und minimale Zinsen. Wir fordern, dass die Höhe der Renten langfristig garantiert wird. Die Schulden der Eurokrise dürfen nicht zu einer Rente nach Kassenlage führen.

Wir fordern, eigene Kinder stärker bei der Rentenberechnung zu berücksichtigen. Ein Durchschnittsverdiener mit zwei eigenen Kindern muss ohne zusätzliche betriebliche oder private Ersparnis eine ausreichende Rente erzielen können.

Deutschland hat zu wenig Kinder. Renten- und Krankenversicherung stehen deshalb auf tönernen Füßen. Deutschland muss kinder- und mütterfreundlicher werden.


BILDUNG

Wir fordern bundesweit einheitliche Bildungsstandards orientiert an den besten Schulsystemen Deutschlands.

Wir fordern, Bildung als Kernaufgabe der Familie zu fördern. Kitas und Schulen müssen dies sinnvoll ergänzen. Nichts ist für unsere Zukunft wichtiger als die Bildung unserer Kinder.

Wir fordern ein Familiensplitting, damit die Familien auch die Mittel behalten, ihre Kinder optimal zu betreuen und auszubilden.


DEMOKRATIE

Wir fordern eine Stärkung der Demokratie und der demokratischen Bürgerrechte. Parteien sollen am politischen System mitwirken, es aber nicht beherrschen.

Wir fordern mehr direkte Demokratie auch in den Parteien. Das Volk soll den Willen der Parteien bestimmen, nicht umgekehrt.

Wir fordern, alle bezahlten Nebentätigkeiten für Bundestagsabgeordnete zu verbieten. Für mehr als 10.000 Euro Einkünfte kann man erwarten, dass die Abgeordneten ihre volle Arbeitskraft dem Parlament widmen.

Wir fordern, Volksabstimmungen über grundlegende gesellschaftliche Fragen zuzulassen. Eklatante Fehlentscheidungen unserer Volksvertreter müssen korrigiert werden können. Das gilt insbesondere für die Abtretung wichtiger Befugnisse an die EU.


ENERGIEPOLITIK

Wir fordern ein nachhaltiges Energiekonzept für bezahlbare Energie. Es ist unzumutbar, dass die Bevölkerung mit drastisch steigenden Preisen für die kopf- und konzeptionslose Politik der Bundesregierung büßen muss.

Wir fordern eine Reform des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG). Es ist unsozial, Subventionen für Sonnen- und Windenergie durch die Strompreise zu finanzieren.

Wir fordern, dass Subventionen für erneuerbare Energien statt dessen aus dem allgemeinen Steueraufkommen finanziert werden. Es muss offengelegt werden, welche Energieart wie stark subventioniert wird.


INTEGRATIONSPOLITIK

Wir fordern eine Neuordnung des Einwanderungsrechts. Deutschland braucht qualifizierte und integrationswillige Zuwanderung.

Wir fordern ein Einwanderungsgesetz nach kanadischem Vorbild. Eine ungeordnete Zuwanderung in unsere Sozialsysteme muss unbedingt unterbunden werden.

Wir fordern verpflichtende Deutsch- und Staatsbürgerschaftskurse für Zuwanderer.

Ernsthaft politisch Verfolgte müssen in Deutschland Asyl finden können. Zu einer menschenwürdigen Behandlung gehört auch, dass Asylbewerber hier arbeiten können.