Profile cover photo
Profile photo
1a-Social-Media
99 followers -
Ihr Spezialisten für XING-Marketing und LinkedIn-Marketing
Ihr Spezialisten für XING-Marketing und LinkedIn-Marketing

99 followers
About
Posts

Post is pinned.Post has attachment
Neue Präsentations-Chancen auf XING - die XING-Business-Seiten für spezielle Produkte, Leistungen und Sparten Ihres Unternehmens

Seit Ende Juni 2016 bietet XING unter https://businesspages.xing.com/ die Option, zusätzlich Produkt- und Business-Seiten für eigenen Produkte, Leistungen und Sparten zu realisieren.

Aber erst jetzt - Anfang 2017 - kann man auch gezielt nach diesen Business-Seiten suchen - und zwar über die Unternehmens-Suche unter https://www.xing.com/companies in der Rubrik "Produkte und Dienstleistungen".

Daher greifen wir dieses Thema hier noch einmal auf:

WIE KÖNNEN SIE EINE EIGENE XING-BUSINESS-SEITE ANLEGEN?

1. Schritt:
Formulieren Sie einen Titel für die Business-Seite (maximal 60 Zeichen) sowie eine Beschreibung (maximal 255 Zeichen) .

2. Schritt
Wählen Sie die Firma, für welche die Leistungen gelten, aus und ergänzen Sie die geforderten Angaben um Telefonnummer, E-Mail-Adresse und Homepage. Danach klicken Sie auf "Business-Seite erstellen".

Nach dem Klick auf "Business-Seite erstellen", erfolgt als Erstes eine Information, die darauf hinweist, dass diese erst einmal beantragt und freigegeben werden muss. Eine Freischaltung ist dabei aber erst dann möglich, wenn die nachfolgenden Kriterien erfüllt sind.
a.) die Inhalte müssen den XING-AGBs entsprechen
b.) die Business-Seite hat ein Logo
c.) im Bereich "Produkte & Dienstleistungen" befindet sich mind. ein Text-Modul
d.) auch der Bereich "Über uns" verfügt über 1 Textmodul + Impressum

3. Schritt
Wählen Sie die Layout-Optionen aus:
a.) Logo (512 * 512 Pixel)
b.) Seiten-Grafik (984 * 246 Pixel)
c.) Farbe für Farb-Abstufungen auf der Business-Seite (HEX-Code)
Eine Homepage, auf der Sie Ihren HEX-Code online bestimmen können, ist z.B.:
http://html-color-codes.info/webfarben_hexcodes/

4. Schritt
Im Anschluss definieren Sie die Inhalte für die Rubriken "Produkte & Leistungen" sowie "Über uns". Hier können Sie folgende Optionen nutzen:
a.) Text mit Überschrift (fett, kursiv, Aufzählung, Verlinkung)
b.) Bild mit Untertitel (z.B. mit Quellenhinweis für das Bild)
c.) Verweis auf Ansprechpartner (maximal 3 XING-Profile)
d.) Dokumente (Zugelassene Dateiformate und größen: Formate PDF, PPT, PPTX, XLS, XLSX, DOC oder DOCX bis maximal 20 MB)
e.) Video hinzufügen (Verweis auf YouTube oder Vimeo-Video)

5. Schritt
Ist das passiert, können Sie ergänzend auch schon erste News eingeben. Der Klick danach auf "Freischaltung beantragen" sorgt dafür, dass Ihre Business-Seite jetzt seitens XING geprüft wird, ob alle Kriterien erfüllt sind. Das sollte normal innerhalb von 2 Tagen geschehen.

2 PRAXISBEISPIELE FÜR EINE XING-BUSINESS-SEITE
Damit Sie sich einen ersten Eindruck von einer XING-Business-Seite machen können - hier 2 Seiten von uns zur Orientierung:
1.) https://www.xing.com/xbp/pages/1a-social-media-ihre-spezialisten-fuer-erfolgreiches-xing-marketing-b2b?bp_id=481
2.) https://www.xing.com/xbp/pages/1a-social-media-ihre-spezialisten-fuer-erfolgreiches-xing-marketing-b2b-2?bp_id=6768

DIE KOSTEN FÜR DIE XING-BUSINESS-SEITE
Aktuell können Sie zwischen einer Gratis-Variante sowie einer Laufzeit von 3 bzw. 12 Monaten wählen. Die monatlichen Kosten liegen hier bei 3 Monaten bei 199,00 Euro zzgl. MwSt., bei einer Laufzeit von 12 Monaten bei 149,00 Euro zzgl. MwSt.. Bei der kostenpflichtigen Variante können Sie bis zu 10 Editoren benennen (in der kostenfreien Variante 3), bekommen die Besucher der Business-Seite aufgelistet (in der kostenfreien Variante unkenntlich gemacht) und bekommen ein zusätzliches monatliches Werbe-Budget für Anzeigen zur Vermarktung Ihrer XING-Business-Seite. Mehr Details dazu gibt es auch unter https://www.xing.com/xbp/upsell

LOHNT SICH EINE KOSTENPFLICHTIGE BUSINESS-SEITE?
Vom Prinzip her ähnelt dieses XING-Angebot sehr den Fokusseiten von LinkedIn (Beispiel hierfür: https://www.linkedin.com/company/xing-proess-management?trk=biz-companies-cym). In meinem Fall hat aber z.B. diese LinkedIn-Fokusseite noch nie zu einer Anfrage oder einem Angebot geführt.

Die Fragen für die Zukunft bei der XING-Business-Seite werden daher sein:
Wie gut wird eine XING Business-Seite auf XING gesucht und gefunden?
Lösen die Besuche dieser Seiten auch Anfragen und Interesse aus?
Und wie viel besser ist die Auffindbarkeit der Professional XING Business-Seiten im Vergleich zur Standardversion?

AUCH NACH EINEM HALBEN JAHR ...
... sehe ich persönlich für kleine Firmen immer noch keine ausreichenden Argumente für eine kostenpflichtige Buchung der Business-Seiten - die Nutzung der kostenfreien Variante ist aber mittlerweile durchaus empfehlenswert. Sofern Sie Ihr Personen-Profil dort als Ansprechpartner hinterlegt haben, kommt es über die XING-Business-Seite durchaus zu Profilbesuchern - und damit zu Sales-Leads.
 
Bei großen Unternehmen kann die kostenpflichtige Business-Seite dagegen ggf. schon wichtig sein - speziell dann, wenn es darum geht, für spezielle Produkte und Leistungen sauber definierte Zielgruppen mit einem mehrköpfigen Vertriebs-Team zu erreichen. Oder um Produkte bzw. Dienstleistungen, die auf der Unternehmens-Homepage nicht ausführlich dargestellt werden, stärker in den Fokus zu rücken.

Im XING-Ranking der eigenen Aktivitäten steht aber nach wie vor das eigene Personen-XING-Profil mit CV und Portfolio im Vordergrund. Schließlich entwickelt XING seine Stärken hauptsächlich in der Direkt-Kommunikation von Entscheider zu Entscheider.

Das eigene Unternehmensprofil ist in meinen Augen überwiegend dann wichtig, wenn es um Recruiting und Co. geht. Als klassischer KMU-Betrieb gibt es auch hier eher weniger zu ernten.

Die neuen XING Business-Seiten liegen meiner Meinung nach vom Nutzen her irgendwo dazwischen. Sie können helfen, die Auffindbarkeit spezieller Produkte und Leistungen zu verbessern - ersetzen aber nicht die gute Ausrichtung des eigenen Profils.

FAZIT: Die XING Business-Seiten sind kein Ersatz oder Wettbewerb zum eigenen XING-Profil, aber optional eine sehr nützliche Ergänzung, um mit den Schwerpunkt-Leistungen noch besser gefunden zu werden.

--------------------------------------------------------------------------------------------------

P.S. 1: In der Zeit vom 01. bis zum 31. Januar 2017 bieten wir die Konzeption für die Erstellung Ihrer zukünftigen XING-Business-Seite zum Spezialpreis von 190,00 Euro zzgl. MwSt. an.

P.S. 2: Mehr Infos, Tipps und Vorgehensweisen für eine professionelle und erfolgreiche Nutzung von XING finden Sie unter http://www.1a-social-media.de - u.a. auch diverse Whitepaper zum kostenfreien Download ohne Registrierung.

P.S. 3: Bei Fragen oder Interesse an einer effektiveren Nutzung von XING für Ihr Business stehe ich auch gerne für ein informatives Telefonat zur Verfügung. Sie erreichen mich unter der Rufnummer 05223/18069-41.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Auch nach 14 Jahren bleiben die Akquise- und Marketing-Optionen von XING seitens der Unternehmen nahezu ungenutzt!

Wir schreiben das Jahr 2017. Seit fast 14 Jahren gibt es XING (Gründung 2003 noch als openBC). Aktuell gibt es über 11.500.000 Mitglieder in der DACH-Region. Bedeutet: Mehr als 3 von 10 Berufstätigen sind mit einem Profil auf XING vertreten. Und ca. 65 bis 85 % der Firmen jeder Branche sind mittlerweile auf XING zu finden.

UND?
WAS PASSIERT BEI VIELEN UNTERNEHMEN NACH WIE VOR?
NICHTS.UNGLAUBLICH, ABER WAHR!

XING wird immer noch von vielen Firmen als besseres Adressbuch angesehen.
Entscheider-Profile wirken oft unstrukturiert und semi-professionell.
Auf offene Vakanzen wird mit häufig nicht erwünschten Link-Postings hingewiesen.
Und Aktivitäten in punkto Marketing, PR, SEO und Vertrieb gar nicht realisiert.
Geschweige denn, dass Social Media-Business-Marketing in die Überlegungen eigener Marketing- und Vertriebsprozesse einbezogen wird.

DABEI BIETET XING VIELE OPTIONEN, DIE SICH FÜR EIN UNTERNEHMEN LOHNEN. HIER EINIGE BEISPIELE:

AKQUISE / VERTRIEB
Anstatt teures Geld z.B. für Post-Mailings oder telefonische Kalt-Akquise zu investieren, können Vertriebs-Verantwortliche und Sales-Teams über XING mit einer hohen Resonanzquote von 10 bis 40 % und geringen Streuverlusten Kontakte zu relevanten Entscheidern aufbauen. Effektiver lassen sich kaum Sales-Leads als Basis für Termine und Aufträge generieren.

KUNDEN-REAKTIVIERUNG
Kunden, die Sie die letzten 1 bis 10 Jahre als Auftraggeber verloren haben, können Sie über XING sauber selektieren und den ehemaligen oder neuen Entscheider mit Hinweis auf die ehemalige Geschäftsbeziehung neu ansprechen. Resonanzquote: 20 bis 60 %.

KUNDEN FREI HAUS BEI EIGENEN EVENTS
Egal ob Agentur, Handel oder produzierendes Unternehmen - über die Veröffentlichung eines hauseigenen (kostenfreien) Events in Kombination mit Kontakt-Einladungen Ihrer Wunschkunden (Umkreis max. 50 Kilometer) kommen zukünftige Auftraggeber zu Ihnen ins Haus. Die Erfahrung zeigt, dass bei
400 Personen, die per Kontaktanfrage zu einem Event eingeladen werden, sich
10 bis 20 Entscheider zu dem Event anmelden. Darüber hinaus bestätigen
50 bis 80 weitere Personen den Kontakt und freuen sich auf weitere Infos.
Alles möglich mit einem durchdachten Einladungskonzept über XING.

MEHR BEWERBUNGEN AUF STELLENANZEIGEN
Eine Stellenanzeige in den führenden Job-Portalen kostet oftmals für 4 Wochen einen vierstelligen Betrag. Und vor allen Dingen: Diese Anzeigen erreichen nur die Personen, die aktuell aktiv nach einer neuen Herausforderung suchen.

Versierte Kandidaten, die momentan keinen neuen Arbeitsplatz suchen, werden damit nicht erreicht! Das geht über ein versiertes Job-Artikel-Management über XING deutlich erfolgreicher. Je Anzeige erreichen Sie hier 4.000 - 20.000 Views und bekommen so deutlich mehr gute Bewerbungen.

XING LOHNT SICH ALSO FAST IMMER ...
Gelingt es Ihnen, dank XING
- jährlich einen oder mehrere zusätzliche Aufträge zu generieren
- einen oder mehrere ehemalige Kunden zurück zu gewinnen
- effektiver in Eigen-Regie neue Fach- und Führungskräfte zu gewinnen
lohnt es sich, XING dauerhaft in Ihre Überlegungen einzubinden.

Schließlich reden wir bei kleineren Betrieben über einen Mehrwert im 4- oder 5-stelligen Bereich - bei mittleren und großen Firmen kann der Benefit sogar 6- oder 7-stellig ausfallen. Speziell im Investitionsgüter-Bereich (Maschinen, Immobilien, etc.) reicht z.B. schon ein zusätzlicher Auftrag im Jahr aus, um den o.g. Umsatzzuwachs zu erzielen.

WACHEN SIE AUF - UND NUTZEN SIE DAS POTENZIAL, WAS XING BIETET.
ES LOHNT SICH!

Mit besten Grüßen
Markus Gehlken

P.S.: Mehr Hintergrund-Informationen, Case Studies, Whitepaper und Tipps finden Sie auch auf unserer Homepage www.1a-social-media.de.

Gerne stehe ich auch als "Sparrings-Partner" für einen informativen, telefonischen Austausch zu den Möglichkeiten von XING speziell für Ihr Unternehmen zur Verfügung. Tel.: 05223/18069-41.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
7 Tipps für einen guten XING-Start in das Jahr 2017

Starten Sie mit Ihrem XING-Profil erfolgreich in das neue Jahr - die nachfolgenden 7 XING-Marketing-Tipps helfen Ihnen dabei:

TIPP 1:
WERDEN BZW. BLEIBEN SIE EXPERTE UND SPEZIALIST AUF XING
Immer noch versuchen viele, mit einem Bauchladen möglichst viele Aufträge, Projekte und Kunden auf XING zu gewinnen. Doch mit der Aussage "Ich kann alles für jeden" erreichen Sie im Prinzip keinen - denn Sie sind
a.) über wichtige Keywords kaum bis gar nicht auffindbar
b.) vermitteln keinen professionellen Eindruck, wenn Aussagen sich "beissen"
c.) Entscheider und Branchen fühlen sich nicht von Ihnen angesprochen

TIPP 2:
NUTZEN SIE DIE 200 ZEICHEN JE AUSSAGE IN DEN RUBRIKEN "ICH SUCHE / ICH BIETE"
Zahlreiche XING-User beschränken sich in ihren Angaben bei Ich suche / Ich biete auf Stichwörter. Doch das hat eindeutig Nachteile - so z.B. auch auf Google. Dort werden nämlich immer nur die ersten 4 (in der Rubrik "Ich biete") bzw. 5 (bei "Ich suche") Aussagen angezeigt und der Rest ausgeblendet. Daher ist es ein großer Unterschied, ob nun

Kontakte / Projekte / Aufträge / Interessenten
in Ihrem Profil als Aussagen zu sehen sind

oder bis zu 9 Aussagen mit qualifizierten Inhalten in dieser Form:
Wichtige Grundlagen durch die Einführung eines unternehmenseigenen Wissensmanagements als Grundlage für die Erfüllung von Zertifizierungsnormen (z.B. ISO 9001:2015)

TIPP 3:
ÜBERPRÜFEN SIE REGELMÄßIG IHRE AUFFINDBARKEIT
Über den Link https://www.xing.com/premium/insights sehen Sie nicht nur, wie aktiv Sie selbst auf XING sind, sondern auch, wie häufig Sie in den letzten 90 Tagen in den XING-Such-Ergebnissen der Mitglieder gelistet wurden. Sofern Sie in einem Zeitraum von 3 Monaten hier 1.000 bis 5.000 Mal gelistet wurden, machen Sie auf XING vieles richtig. Wenn es deutlich weniger ist, sollten Sie überlegen, Ihr Profil keyword-orientiert zu optimieren oder Ihre Aktivitäten auf XING zu erweitern. Mehr dazu auch unter https://www.xing.com/communities/posts/werden-sie-auch-ueber-30-mal-am-tag-in-den-xing-such-ergebnissen-gefunden-so-finden-sie-mit-einem-klick-1012247217

TIPP 4:
KOMMA, PUNKT UND BINDESTRICH
Ein Komma ist in den Aussagen bei "Ich suche" und "Ich biete" das Kriterium für XING, um eine Aussage inhaltlich zu trennen. Das bedeutet, dass Sie, um z.B. Aufzählungen in einer Aussage "verpacken" zu können, dafür mit "-" oder "/" arbeiten müssen. "." und ";" dagegen lassen sich problemlos in die Formulierungen Ihrer Aussagen hier einsetzen.

TIPP 5:
EIN REINES LINK-POSTING VERMEIDEN
Es gibt nicht wenige XING-User, die machen es sich bequem - und posten einfach reine Link-Verweise in den XING-Gruppen. Damit machen sie sich nicht nur bei Gruppen-Moderatoren und Gruppen-Mitgliedern wenig Freunde - man vergibt auch gute Chancen, dass der Artikel über wichtige Keywords in der XING-Gruppe oder sogar auf Google gefunden wird. Mindestens 3 bis 5 Sätze sollten es je fundiertem Artikel sein. Was noch zu beachten ist - dazu auch mehr unter: https://www.xing.com/communities/posts/xing-gruppen-artikel-mehr-als-nur-eine-alternative-zu-online-job-portalen-und-den-klassischen-stellenanzeigen-1011846602

TIPP 6:
MASSEN-POSTINGS VERMEIDEN
Auch von dieser Sorte gibt es auf XING viele - und zwar von denjenigen, die den gleichen Artikel in 10 Minuten in 10 verschiedene XING-Gruppen einstellen. Die Folge: Wichtige Kontakte blenden die Infos über diese Personen in ihrer eigenen News-Leiste entnervt aus oder löschen sogar den Kontakt. Es spricht grundsätzlich nichts dagegen, einen Artikel mehrfach in verschiedenen Gruppen zu nutzen - es sollten aber diese "Spielregeln" beachtet werden:
a.) Posten Sie maximal 1 bis 2 Mal den Artikel direkt hintereinander und maximal 3 Mal am Tag
b.) Wechseln Sie von Artikel zu Artikel-Veröffentlichung auch den Betreff der Information
c.) Prüfen Sie vorab genau, ob in den Gruppen-Foren eine Veröffentlichung überhaupt erlaubt ist - wenn nein oder wenn Sie sich nicht sicher sind, posten Sie diesen Artikel dann lieber im jeweiligen Gruppen-Marktplatz.

TIPP 7:
VERMEIDEN SIE ALS PREMIUM-MITGLIED KONTAKTANFRAGEN OHNE TEXT
Kontaktanfragen ohne Text haben nur 5 bis 10 % positive Bestätigungsquote - gut ausformulierte und begründete Kontaktanfragen mit bis zu 600 Zeichen dagegen liefern positive Resonanzen von 12 bis 40 % (abhängig vom Business und der Zielgruppe). Wie Sie es richtig machen, erfahren Sie unter https://www.xing.com/communities/posts/kontaktanfragen-ueber-xing-an-nicht-persoenlich-bekannte-entscheider-ja-das-funktioniert-1011319885

Mehr Tipps, Informationen und auch kostenfreie Whitepaper zur erfolgreichen Nutzung von XING finden Sie unter http://www.1a-social-media.de.

Mit herzlichen Grüßen
Markus Gehlken
Photo
Add a comment...

Post has attachment
XING wird Ende 2016 / Anfang 2017 immer stärker von Entscheidern und Unternehmen in die B2B-Vertriebs-Strategie mit eingebunden

In den letzten Wochen sind speziell auf XING (und in Abstrichen auch auf LinkedIn) interessante Tendenzen zu beobachten:

1.) Immer mehr Entscheider aus dem KMU-Umfeld (11 bis 1.000 Mitarbeiter) haben sich in den letzten Monaten ein XING-Profil angelegt. Firmen, die vorher häufig nur mit Angestellten oder ggf. Vertriebs- oder HR-Mitarbeitern vertreten waren, sind auf einmal auch mit CEOs, Vorständen und anderen Entscheidern auf XING präsent (Quelle: eigene Stichprobe bei 50 Unternehmen).

2.) Die Qualität der Interessant-Klicks und Event-Besucher steigt wieder. Über einen längeren Zeitraum war der Anteil an Freiberuflern, Selbständigen und Kleinst-Unternehmen bei Interessant-Klicks und Event-Teilnahmen über 80 % - teilweise über 90 %. Jetzt zeigen aber auch immer mehr Entscheider wieder Präsenz und melden sich z.B. verstärkt für Fachveranstaltungen an. (Quelle: eigene Analyse von 20 XING-Events mit 10 bis 150 angemeldeten Teilnehmern)

3.) Auch die Qualität und die Anzahl von Entscheidern in vielen XING-Gruppen nimmt wieder zu. Haben sich hier in vielen Gruppen die letzten Monate überwiegend Studenten oder Selbständige angemeldet, wächst seit 2 Monaten wieder die Anzahl von Entscheidern aus Unternehmen mit 11 bis 5.000 Mitarbeitern in verschiedenen XING-Gruppen (Quelle: Analyse der neuen Gruppenmitglieder aus 10 XING-Gruppen).

WIR SELBST ERLEBEN DEN WANDEL AUCH HAUTNAH:
Unternehmen, mit denen wir seit 1, 2, 3, 4 oder noch mehr Jahren in Kontakt stehen, entschließen sich jetzt auf einmal dazu, aktiver XING und LinkedIn zu nutzen - und darüber hinaus z.B. auch XING-Profile für Geschäftsführer und andere Entscheider anzulegen (sofern nicht schon vorher im Netzwerk vertreten) oder deren Präsenzen professioneller zu gestalten.

WIE KOMMT ES, DASS XING JETZT WIEDER MEHR BEACHTUNG FINDET?
Trotz "vieler Unkenrufe" wächst XING nach wie vor kontinuierlich, so dass mittlerweile 20 bis 25 % aller Erwerbstätigen (43.600.000 im August 2016 in Deutschland - ca. 11.000.000 XING-Profile gibt es hierzulande) ein Profil auf XING haben. Daher erkennen immer mehr die Notwendigkeit, sich auf XING (und ggf. auch auf LinkedIn) professionell zu präsentieren.

BEDEUTET:
Egal ob Recruiting, PR, Marketing oder Vertrieb - es führt kaum noch ein Weg an XING vorbei, wenn es um B2B-Geschäftsanbahnungen geht.

ABER WARUM GERADE JETZT DAS UMDENKEN?
Dafür gibt es verschiedene Indikatoren. U.a. diese:
a.) Die Wirtschaftsprognosen fallen für das nächste Jahr skeptischer aus - daher werden deutlich mehr Unternehmen jetzt wieder vertrieblich aktiv.
b.) XING findet immer mehr Beachtung in den Marketing- und Vertriebs-Abteilungen - auch und gerade weil klassische Marketing- und Vertriebs-Instrumente (Print, Messe, Empfehlungen) nicht mehr wie früher greifen.

ABER JETZT NICHTS ÜBERSTÜRZEN!
XING bietet erfahrungsgemäß für nahezu jedes Business sehr gute Akquise-, Marketing-, PR- und Vertriebs-Optionen - aber nur dann, wenn Sie professionell, mit Weitblick und zielgruppen-orientiert vorgehen. Daher empfiehlt es sich, im Vorfeld kritisch zu prüfen, ob und welche Maßnahmen (XING-Profil-Optimierungen, Employer Branding Profil, XING-(Marktplatz-)Anzeigen, XING-Entscheider-Direkt-Kontaktierungen, XING-PR) wirklich Sinn machen.

WERTHALTIGE INFORMATIONEN FÜR SIE!
Auf unserer Homepage http://www.1a-social-media.de haben wir unsere 3 beliebtesten Whitepaper mit Tipps und Vorgehensweisen für ein professionelles und erfolgreiches XING-Marketing zum kostenfreien Download hinterlegt.

Dabei handelt es sich um die PDF-Dokumente:
a). 33 Tipps für Ihr erfolgreiches XING-Marketing
b.) Entscheider auf XING - wie präsentiere ich mich als Führungskraft auf XING
c.) Personal & Recruiting auf XING - für HR-Verantwortliche, Recruiter & mehr

Diese Whitepaper finden Sie zum einfachen Download (ohne vorherige Registrierung) in der linken Kontextspalte auf unserer Homepage direkt unter dem Titelbild.

Viel Erfolg bei der Umsetzung der Tipps und Vorgehensweisen wünscht Ihnen
Markus Gehlken.

P.S.: Bei Fragen oder Interesse an einer effektiveren Nutzung von XING für Ihr Business stehe ich auch gerne für ein informatives Telefonat zur Verfügung. Sie erreichen mich unter der Rufnummer 05223/18069-41.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Aktuell ist Messezeit - und es wird viel geplant, gemacht, getan ...
Ein innovativer Messestand muss her.
Kunden und Interessenten werden per E-Mail oder Post eingeladen.

Doch für viele gilt - der Terminkalender auf der Messe ist im Vorfeld nahezu leer - und man hofft auf neue und vor allen Dingen die richtigen Standbesucher.

DAS KÖNNEN SIE JEDOCH ÄNDERN - MIT XING!
Die Vorgehensweise?

STEP 1:
Statten Sie Ihr XING-Profil bzw. das Ihrer Mitarbeiter mit einer Statusmeldung aus, die auf den Messestand verweist - idealerweise mit einem Link zum Online-Anmeldeformular. Legen sie zudem für Ihren Messe-Stand ein XING-Event an, auf welches Sie alternativ verweisen können.

STEP 2:
Selektieren Sie Ihre Wunschkunden über die Erweiterte XING-Suche - entweder anhand im Vorfeld bekannter Firmennamen oder anhand von Firmengröße, Position, Branche und Einzugsgebiet.

STEP 3:
Laden Sie die für Sie relevanten Entscheider per Kontaktanfrage (Achtung: begrenzt auf 600 Zeichen) auf Ihren Messestand und auf eine Tasse Kaffee ein. Dabei verweisen Sie in der Kontaktanfrage auf den Link in der Statusmeldung zur Anmeldung, denn in der Kontaktanfrage ist es nicht möglich, Links zu integrieren.

STEP 4:
Senden Sie ggf. den interessierten und bestätigten Kontakten zusätzliche Informationen zu und versuchen Sie, einen persönlichen Termin vorzuschlagen.

VORTEILE BEI DER XING-EINLADUNG PER KONTAKTANFRAGE:
Während eine Post-Einladung häufig im Papierkorb landet, profitieren Sie bei einem Messe-Einladungs-Management über XING von:
- 15 bis 40 % Response auf Ihre Kontaktanfragen bei XING
- einer eindeutigen Reaktion (bin dabei / bin nicht dabei)
- eine kurzfristige, effektive Messe-Nachkontaktierung ist möglich
- einem Warmkontakt im Vorfeld - denn durch die Vernetzung über XING und die Profilbilder kennt man einander die Gesichter beim persönlichen Erstkontakt
- einer dauerhaften Vernetzung zu wichtigen Entscheidern auch dann, wenn diese bei der Messe nicht dabei sind bzw. keine Zeit für einen Extra-Termin haben

DAS BEDEUTET FÜR SIE ALS MESSE-AUSSTELLER:
- gezielte Messe-Einladungen mit wenig Streuverlusten
- dauerhafter Kontakt zu potenziellen Auftraggebern auch ohne Messe-Besuch
- überschaubare Kosten bei der Direktkontaktierung wichtiger Entscheider
- mehr Termine auf der Messe schon vor dem Start der Veranstaltung

DAS KÖNNTE AUCH WAS FÜR SIE SEIN?
Zu diesem Thema haben wir ein kleines Whitepaper entwickelt, welches wir Ihnen gerne als PDF-Dokument kostenfrei zur Verfügung stellen. Kurze Rückmeldung per XING-PN, Kontaktanfrage oder E-Mail (info@1a-social-media.de) reicht.

Mit besten Grüßen
Markus Gehlken
www.1a-social-media.de
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Ein Unternehmen ist häufig nur so erfolgreich wie sein eigener Vertrieb! Doch was ist, wenn die eigene Neukundengewinnung stagniert? Oder erfolgreiche Vertriebler das Unternehmen verlassen (haben)? Und die neuen Vertriebs-Mitarbeiter keine eigenen Kunden-Kontakte haben? Der Vertrieb für ein neues Produkt von 0 auf 100 funktionieren muss?

Eine Lösung hier: XING!
Warum?

XING eignet sich auch als effektive Vertriebs-Option - sofern Sie in der Kontaktaufnahme die wichtigen Regeln des Networkings beachten. Ist das der Fall, können Sie effektiv und mit geringen Streuverlusten Ihren Vertrieb unterstützen - und dafür gibt es u.a. diese Möglichkeiten:

ERSTELLUNG EINER EIGENEN XING-GUIDELINE
Lassen Sie sich eine XING-Guideline für Ihr Unternehmen entwickeln:
- mit einer keyword-orientierten Profil-Optimierung
(damit Sie / Ihr Vertrieb besser von potenziellen Kunden gefunden werden)
- mit einen aussagekräftigen XING-Portfolio
(durch ein zielorientiertes XING-Portfolio finden potenzielle Kunden sofort alle relevanten Informationen professionell aufbereitet auf einen Blick)
- mit speziellen Kontaktierungstexten
(damit Ihre Mitarbeiter bei den Direktansprachen keine Abmahnungen riskieren)

EINE KONKRETE UNTERSTÜTZUNG ZUR LEAD-ANBAHNUNG
Viele Vertriebler sind zwar auf XING -
a.) kennen aber die Funktionalitäten von XING kaum
b.) haben teilweise keine Motivation / keine Fähigkeiten für eine Kaltakquise
c.) haben kein Gespür für eine effektive Selektion und gute Ansprache über XING
d.) haben keine Ressourcen, selbst potenzielle Kunden über XING zu kontaktieren

UND EINE LEAD-ANBAHNUNG AUF XING IST EFFEKTIV - DANK:
1.) erstklassiger Suchoptionen (als Premium-Mitglied)
2.) der Option der direkten Kontaktaufnahme (im Sinne des Networkings)
3. der hohen Resonanzquoten bei werthaltiger Ansprache (Kontaktanfrage & PNs)
4. der dauerhaften Verbindung zum relevanten Entscheider bzw. Kunden

SOURCEN SIE DIE ANSPRACHE AUS;
profitieren die Vertriebler von 10 bis 30 % Response, es werden bis zu 90 % des Zeitaufwands bei der Kaltakquise gespart und der Vertrieb hat bei der Nachkontaktierung keinen Kaltkontakt mehr, sondern bereits einen "lauwarmen" Kontakt. Das macht die anschließende Geschäftanbahnung deutlich leichter.

Mit besten Grüßen
Markus Gehlken
www.1a-social-media.de

P.S.: Auch für den Kunden-Support gelten die o.g. Kritierien - speziell bei der Rückgewinnung von ehemaligen Auftraggebern.
Photo
Add a comment...

Post has attachment
Neues Konzept für Video-Produzenten
Facebook plant dass die Produzenten von Video-Content 55% der Werbeerlöse bekommen und wollen so den Konkurrenzkampf mit Google-Tochter YouTube weiter beleben. Hier geht es zum Artikel http://ow.ly/PJr7l
Add a comment...

Post has attachment
Content Marketing: Was wollen die Kunden?
Wer sich auf die Suche nach Bedürfnissen begibt, der (er-)findet im besten Fall den Content der Erfolg verspricht. Einige Tipps hierzu wurden in diesem Beitrag zusammengefasst http://ow.ly/PJr4h
Add a comment...

Post has attachment
Guerilla Marketing: Interview mit Business Guerilla-Inhaber Andreas W. Tautz
“Ich meine zu wissen was der Kunde will…” reicht nicht mehr! Neuro- und Guerilla-Marketing erhalten die größte Aufmerksamkeit. Mehr dazu gibt es hier unter http://ow.ly/PJr28
Add a comment...

Post has attachment
Wie poste ich richtig? 5 Fragen die sich jeder stellen sollte
Social Media kann Fluch und Segen zugleich sein. Deswegen ist eine gründliche Überlegung vor dem Posten heutzutage so wichtig geworden. Wie schnell ein Post ohne böse Hintergedanken in einen Shitstorm umschlagen kann belegen zahlreiche Beispiele der Vergangenheit. In diesem Beitrag werden Sie mit 5 kurzen Fragen konfrontiert, welche Sie sich stets vor dem Absenden stellen sollten http://ow.ly/PJqZi
Add a comment...
Wait while more posts are being loaded